Aufwärmen vor dem Joggen - muss das sein? So bereitest du dich am besten auf das Laufen vor. Mit konkreten Aufwärmübungen zum Mitmachen.

Aufwärmen vor dem Joggen – so kommst du in die Gänge (mit Video)

Laufschuhe an und los. Laufen kann so einfach sein und Aufwärmen vor dem Joggen braucht man sich nicht so wirklich, sagen die einen. Andere meinen: „Ohne Aufwärmen ist die Verletzungsgefahr viel zu groß, das geht gar nicht!“ Zwei völlig gegensätzliche Meinungen und Ansätze, die – so viel möchte ich vorwegnehmen – beide durchaus eine Berechtigung haben. Mal wieder gibt es kein Schwarz und kein Weiß und daher will ich mit diesem Artikel mal das Für und Wider beleuchten und dir konkrete Aufwärmübungen an die Hand geben. Macht Aufwärmen vor dem Laufen Sinn? Immer wieder kommt es in meinen Anfängerkursen vor, dass ein paar völlig entsetzt sind, dass ich nicht gleich zu Beginn Tipps in Sachen Warm-Up gebe bzw. diese sehr sehr kurz halte. Meistens sind das Quereinsteiger aus anderen Sportarten, denn bei allen Sportarten mit plötzlichen Bewegungswechseln (z.B. alle Ballspielarten), Gegenspielern oder direkter hoher Belastung (z.B. Krafttraining oder HIIT) sind Übungen zum Aufwärmen Pflicht und das völlig zu …

Weiterlesen

No pain, no gain - was ist dran an dem bekannten Motivationsspruch und sollte man wirklich immer an seine Grenzen gehen? Hier erfährst du es.

No pain, no gain – stimmt das oder ist das Quatsch?

Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi – jeder von uns kommt irgendwann damit in Berührung.  Denn im Sport allgemein – und natürlich auch unter Läufern – existieren unzählige Mottos. Die sozialen Medien sind voll davon, ständig stolpert man irgendwie darüber. Und nicht selten kommt einem dabei auch der Spruch „no pain, no gain“ vor die Augen – und soll wohl, wie die meisten Sprüche, als Motivationsschub dienen. Desto aussagekräftiger, desto besser, oder? Doch was steckt eigentlich hinter diesen vier kleinen Worten? Was bedeutet der Spruch „no pain, no gain“ auf Deutsch? Die Redewendung „no pain, no gain“ bedeutet wörtlich aus dem Englischen übersetzt: „Kein Schmerz, kein Erfolg“. Doch nicht immer darf man sich hierbei nur auf die wörtliche Übersetzung versteifen. Spricht man von „no gain, no pain“ ist oft auch das Training an die Belastungsgrenze heran gemeint. Sprich: Bleibst du in deinem Training in deiner Komfortzone oder forderst du dich selbst …

Weiterlesen

Fitter werden - aber wie? Hier bekommst du meinen Leitfaden für deinen gelungenen Einsteig als Laufanfänger, mit dem du wirklich fit wirst.

Du willst fitter werden? Dann bekommst du hier den Leitfaden für deinen Einstieg

Stell dir vor, du würdest morgen aufwachen und alles wäre anders. Du fühlst dich bei guter Gesundheit, leicht und entspannt. Bewegung fällt dir nicht schwer und statt diesen elenden Zweifeln herrschen Selbstvertrauen und Tatendrang in deinem Kopf. Klingt gut, aber aktuell ist es noch anders bei dir? Hast du das Gefühl, dass es an der Zeit ist etwas für dich und deine Gesundheit zu tun, aber weißt nicht wie und wo du anfangen sollst? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel findest du alles rund um das Thema „Fit werden“. Von den ersten Schritten bis hin zu Tipps und Tricks, die dir helfen fit und gesund durchs Leben zu gehen. Also los geht‘s! Am Anfang steht der Entschluss Glaub mir, dieses Gefühl, wenn man sich träge und müde fühlt, kenne ich gut. Auch ich war nicht immer fit. Ganz im Gegenteil – es gab eine Zeit in meinem …

Weiterlesen

Seitenstechen beim Laufen vermeiden: Erfahre, wie Seitenstechen entsteht und wie du ihm beim Laufen vorbeugen kannst.

Seitenstechen beim Laufen: Woher es kommt und was du dagegen tun kannst

Der verdiente Feierabend bricht endlich an. Den ganzen Tag über hast du dich auf deine abendliche Laufrunde gefreut. Abschalten, runterkommen, keinen Gedanken mehr an den Job. Deine Laufschuhe stehen schon bereit, und dann geht es nichts wie los. Die Bewegung an der frischen Luft – genau das ist es, was du als Ausgleich nach einem stressigen Tag brauchst. Doch mitten im Lauf spürst du plötzlich seitlich am Bauch einen stechenden Schmerz. Das ist ein Szenario, das wohl nahezu jeder von uns mindestens einmal erlebt hat – sei es im Schulsport, im Verein, beim Joggen oder nach einem langen Sprint, um einen Bus noch zu erwischen. Seitenstechen kommt oft unverhofft, kann dich in der Ausübung deines Sports einschränken und gleichzeitig verschwindet es oft so schnell, wie es aufgetreten war. Doch was steckt aus physiologischer Sicht eigentlich dahinter? Sind plötzliche Seitenstiche ein Grund zur Sorge? Was ist Seitenstechen und was ist über …

Weiterlesen

Laufen macht glücklich - Warum ich laufe, um den Kopf freizubekommen und wie Laufen tatsächlich glücklicher macht.

Laufen macht glücklich – warum Laufen am besten den Kopf frei macht

Laufen ist für mich die beste Möglichkeit, um den Kopf freizubekommen. Nicht nur, weil ich dabei Podcast, Musik oder Hörbücher hören oder die Natur genießen kann, sondern vor allem, weil es mich glücklich und zufrieden macht.  In diesem Blogpost erfährst du alles über positive Effekte vom Joggen auf deinen Kopf, und warum Laufen dich glücklich macht.  Warum laufen für mich so wichtig ist Ich mag viele Sportarten, aber speziell Laufen ist für mich etwas sehr Wichtiges. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich beim Laufen immer besonders spüre oder vielleicht ist es auch einfach die Bewegung an sich.  Jedenfalls ist Laufen für mich die beste Möglichkeit, um den Kopf freizubekommen und mich richtig zu entspannen. Während andere Yoga machen, schnüre ich meine Laufschuhe und drehe meine Runde. Bewegung für den Körper, Ruhe für den Geist Wenn ich laufe, spüre ich, wie sich mein Körper bewegt und mein Geist ruhig wird. …

Weiterlesen

Rumpfmuskulatur-Übungen speziell für Läufer: Warum du auch als Läufer unbedingt deinen Rumpf kräftigen solltest (mit 3 Übungen).

Die 3 einfachsten Übungen zur Steigerung deiner Rumpfmuskulatur (speziell für Läufer)

Es ist nicht immer das, auf das sich Läufer im Trainingsplan am meisten freuen. Und wenngleich es nicht bei allen beliebt ist, sollte es dennoch nicht außen vor gelassen werden: das Training deiner Rumpfmuskulatur.   Beim Kraft- und Stabitraining spielt die Rumpfmuskulatur eine wichtige Rolle. Welche Standard-Übungen hier für dich als Läufer interessant sind und ein bisschen Background-Wissen rund um den Rumpf: Los geht’s. Körperstamm, Core oder Stamm: Was ist die Rumpfmuskulatur? Der Rumpf – auch oft als „Core“, „Stamm“ oder „Körperstamm“ genannt – bezeichnet den zentralen Teil des Menschen, wobei Extremitäten, Hals und Kopf nicht hinzugezählt werden. Ein Trugschluss wäre es also, die Rumpfmuskulatur mit den Bauchmuskeln gleichzusetzen. Denn Fakt ist, zu einem starken Rumpf gehört noch einiges mehr. Rumpf ist Trumpf – ein bisschen Anatomie Im Buch „Funktionelle Anatomie. Grundlagen sportlicher Leistung und Bewegung“* wird die „muskuläre Verspannung des Rumpfes“ an dem Modell eines Segelboots veranschaulicht. Hierbei wird …

Weiterlesen

Joggen bei Regen – so widerstehst du schlechtem Wetter 

Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur unpassende Kleidung. (Sprichwort) Normalerweise ist heute Lauftraining geplant. Ausgerechnet heute! Draußen ist es heute besonders grausig. Regenwetter, kalt, grau und das Thermometer zeigt wenig aufbauende zwei Grad. Na immerhin plus… Beim Blick aus dem Fenster sehe ich die Regentropfen sich in den Straßenlaternen spiegeln und die Bäume gegenüber zeigen im düsteren Licht der Lampen, dass es auch ordentlich Wind hat. Lustlos schnüre ich meine Laufschuhe. Wenigstens diese sind aus Goretex und so werden die Füße hoffentlich trocken bleiben. Wahrscheinlich wohl als einziges Körperteil bei diesem Mistwetter. Ohne Motivation und nach einiger Diskussion mit meinem Schweinehund trete ich aus dem Haus und laufe bei Regen los. Nach ein paar Hundert Meter habe ich einen Rhythmus gefunden. Es ist auch trotz Nässe nicht mehr kalt und die frische Luft pustet mein Gehirn durch. Das tut gut – auch dem Gemüt. Mach es wie die …

Weiterlesen

Balance Board Übungen: Bringt das Training auf dem Wackelbrett tatsächlich etwas und welche Variante ist die beste?

Balance Board Übungen: Wie sinnvoll ist das Training auf dem Wackelbrett?

Kraft- und Stabilisationstraining spielen für Läufer eine ebenso wichtige Rolle wie das eigentliche Lauftraining. Neben Koordination und Co. wird auch dem Gleichgewicht eine hohe Bedeutung zugeschrieben. Und wer kennt sie nicht? Balance Boards, Wackelbretter und Bosu-Bälle haben einen Hype erfahren. Kurz: Auf Übungen mit instabilen Untergründen wird heute nicht mehr nur in der Therapie gesetzt. Die Annahme: Wer auf instabilen Untergründen das Gleichgewicht gut halten kann, wird das auch auf seinen Sport übertragen können und ist hier verletzungsfreier, stärker und fitter. Klingt plausibel – aber ist es das auch wirklich und nicht einfach nur zu schön, um wahr zu sein? Balance Board, Wackelbrett und Co.: Die Ursprünge Ursprünglich eingeführt, wurden instabile Untergründe in der Physiotherapie. Hier zielte man auf Sprunggelenksverletzungen ab und konnte Erfolge in der Therapie erzielen. Unter anderem wird die Propriozeption (Körperwahrnehmung) und die sensorische Funktion verbessert. Infolgedessen wandte man instabile Untergründe, wie Wackelbretter, auch bei anderen Verletzungen …

Weiterlesen