Kinderherzen-Lauf 2021 am 14.11.2021

Du möchtest Kindern helfen, denen es nicht so gut geht? Dann schnüre am 14.11.2021 deine Laufschuhe! Denn es gibt einen sicheren Weg, diesen Kindern zu helfen. Und wir gehen – oder besser gesagt laufen – diesen Weg. Im vergangenen Jahr ließ die spontane Adventskalender-Aktion hier im Ausdauerblog die Herzen höher schlagen. Kurz vor Weihnachten brachte die Aktion eine Bescherung von ganzen 2.000 Euro für die kinderherzen – Vielen Dank! Dieses Jahr möchten wir das Spendenziel aus dem letzten Jahr deutlich übertreffen und rufen dafür zum Kinderherzen-Lauf 2021 auf.  Der virtuelle Lauf fördert dabei ein einzigartiges Projekt – die Entwicklung einer Sport-App, die herzkranke Kinder zu mehr sicherer Bewegung ermutigt und ihnen somit ein aktives und gesundes Leben ermöglicht. Die kinderherzen Stiftung München fördert die Entwicklung der App am Deutschen Herzzentrum München und nimmt darüber hinaus zusammen mit Projektleiter Dr. Jan Müller und seinem Team selbst die Beine in die Hand. Linda Röß (Leitung kinderherzen Stiftung …

Weiterlesen

Wadenschmerzen beim Joggen - Wodurch sie entstehen können und was du tun kannst, um Wadenschmerzen vorzubeugen.

Wadenschmerzen beim Joggen – Das sind die besten Tipps

Verletzungen können die Freude am Sport schnell zunichtemachen. Besonders bei Laufanfängern treten häufig Schmerzen in den Schien- und Wadenbeinen auf. Ist das normal oder solltest du dir Sorgen machen? Was hat es mit Schien- und Wadenbeinschmerzen tatsächlich auf sich – und wie kannst du sie von einem Krampf unterscheiden? Ausgebremst durch Wadenschmerzen beim Joggen? Gerade erst mit dem Laufen begonnen, werden viele Anfänger von Schien- und/oder Wadenbeinschmerzen ausgebremst. Gleich zu Beginn – wenn die Motivation vermutlich am größten ist – aufgrund von Schmerzen wieder eine Pause einlegen zu müssen, ist bitter. Ein Rückschlag, eine Pause – oft leidet darunter die Motivation. Doch Schmerzen an Schien- und Wadenbeinen müssen nicht gleich das Schlimmste bedeuten. „Schmerzen im Schien- und/oder Wadenbereich sind bei Laufanfängern relativ häufig“, erklärte Physiotherapeut Arne Menzel im ausdauerblog-Podcast. Ursächlich sei, so Menzel, dass in diesem Muskelbereich beim Joggen die höchsten Belastungen auftreten. „Gehen wir davon aus, dass wir beim …

Weiterlesen

Laufen - 3 Wahrheiten, die von angehenden LäuferInnen gerne vergessen werden aber umso wichtiger sind. Erkennst du dich wieder?

3 einfache Wahrheiten, die angehende LäuferInnen allzu schnell vergessen

„Mist, das wird nie was mit mir und dem Joggen.“, denkst du dir als du mal wieder nach paar kläglich Minuten des Versuches nach Sauerstoff ringend stehen bleibst. Wie oft hast du das jetzt eigentlich schon mit dem Joggen versucht? Zweimal, dreimal oder noch öfters? Das Ergebnis war immer das Gleiche. Ein paar klägliche Versuche und dann hat dich dein Schweinehund angegrinst und du hast deine Laufschuhe wieder dahin gestellt, wo du sie vor ein paar Wochen (eigentlich waren es nur ein paar Tage) ausgekramt hast. Irgendwo in der hintersten Ecke deines Schuhschrankes. Kennst du diese Situation? Schon mal so ähnlich erlebt? Ja, dann lies unbedingt weiter. Laufen ist ein einfacher Sport, sagen sie. Stimmt auch, aber ein paar wenige Dinge gilt es dennoch zu beachten. Drei davon habe ich dir heute mitgebracht. Dinge, die auf meiner Erfahrung von schon deutlich mehr als 10.000 Laufanfängern beruhen, die ich in den …

Weiterlesen

Hüftschmerzen beim Laufen treten häufig auf. Mit diesen einfachen Übungen kannst du den Hüftschmerzen entgegenwirken.

Wie du Hüftschmerzen beim Laufen loswirst

Ein Gastartikel von Mark Schlüter Wenn du unter Hüftschmerzen beim Laufen leidest, dann solltest du vor allem zunächst eines tun: Dich nicht verunsichern lassen. Schmerzen sind zunächst „nur“ ein Warnsignal und fordern zur Veränderung auf. In diesem Sinne ist eine Schmerzreaktion zunächst völlig natürlich, aber sicher nicht gewollt. Deshalb musst du dieses Signal trotzdem ernst nehmen. Was Hüftschmerz an erster Stelle für dich bedeutet Was oft falsch verstanden wird, ist, dass Schmerzen mit strukturellen Schäden in Verbindung stehen. Die Befürchtung ist meist unbegründet, denn Schmerzsignale sind sehr differenziert und treten bereits vor einem strukturellen Schaden auf, um eben diesen zu verhindern. Für dich bedeutet das: Deine Hüftschmerzen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Warnzeichen und wir wollen zusammen diese Warnung deuten und handeln. Woher kommen die Hüftschmerzen beim Laufen? Die eigentlichen Auslöser von Schmerzen in der Hüfte können vielfältig sein. Ihren Ursprung haben sie meist in dem Bewegungsverhalten mit deinem Hüftgelenk. …

Weiterlesen

Mobility Training für Läufer - Wir dir Mobility Übungen helfen können, deine Lauftechnik zu verbessern und Verletzungen vorzubeugen.

Wie du durch Mobility-Übungen zum besseren Läufer wirst

Mobility: Des einen Freud, des anderen Leid. Nicht jeder kann damit etwas anfangen – und doch ist es besonders für dich als Läufer ein Thema, mit dem du dich auseinandersetzen solltest. Schreibtischjobs, Homeoffice, ein Abend vor dem TV, kurzum: In unserem Alltag sitzen wir viel – einige von uns wohl sogar zu viel. Nicht zuletzt heißt es gerade bei Ausdauersportlern oft, dass die Beweglichkeit nicht so ausgeprägt ist, wie sie es vielleicht sein sollte. Um die Beweglichkeit und auch die Kraft zu trainieren, greifen viele Sportler heutzutage auf Mobility-Übungen zurück. Im ausdauerblog-Podcast mit Carsten Brandner hat Torsten das Thema mit all seinen Facetten genauer unter die Lupe genommen. Beweglichkeit: Definition und Nutzen für Läufer In der Trainingswissenschaft ist die Beweglichkeit „definiert als die Fähigkeit, Bewegungen mit der erforderlichen Schwingungsweite ausführen zu können. Aus funktionell-anatomischer Sicht liegen ihr Gelenkigkeit und Dehnfähigkeit zu Grunde.“ Unterschieden werden kann allgemein in Bezug auf die …

Weiterlesen

Sport ist kein Hobby, sondern notwendiger Teil deines Lebens

Es ist keine neue Erkenntnis: Wir Menschen sitzen zu viel und bewegen uns zu wenig – sei es in der Arbeit am Schreibtisch, im Auto oder auf der Couch vor dem TV. Bewegungsmangel ist ein Problem das einen immer größeren Stellenwert einnimmt, wie mehrere Studien belegen. Welch ein Glück, dass du dein geliebtes Hobby – das Joggen – für dich entdeckt hast, oder? Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder absoluter Überflieger: Bewegung tut einfach gut und schafft einen Ausgleich. Falls du neu auf dem ausdauerblog bist, sei dir gesagt: Es ist nie zuspät, mit dem Joggen zu beginnen und Freude daran zu verspüren. Dennoch – oder gerade in diesem Zusammenhang – stellt sich die Frage: Kann man Sport im Allgemeinen heutzutage eigentlich überhaupt noch als Hobby bezeichnen? Ist Sport ein Hobby? Die Fahrt mit dem Auto in die Arbeit, eine 40-Stunden-Woche im Office am Schreibtisch, ein Abend zu Hause auf der …

Weiterlesen

Kopfschmerzen nach dem Joggen - Wodurch können sie verursacht werden und wie unterscheiden sich diese Kopfschmerzen von einer Migräne?

Warum habe ich Kopfschmerzen nach dem Joggen? – Wo liegen die Unterschiede zu Migräne

Wiederkehrende Kopfschmerzen können die Lebensqualität enorm senken. Das Gefühl von pochenden oder stechenden Schmerzen an den Schläfen kennt fast jeder. Während Sport bei Kopfschmerzen und Migräne helfen soll, kämpfen viele ausgerechnet nach der sportlichen Aktivität mit den Beschwerden. Hast du ähnliche Erfahrungen? Wir bringen heute Licht ins Dunkel: Was sind die Ursachen für Kopfschmerzen nach dem Joggen und wie kannst du dir selbst helfen? Außerdem liefere ich dir einen Überblick zum Thema Sport und Migräne. Los geht’s.   Überblick: Was ist Migräne eigentlich genau? Die Migräne ist eine idiopathische Erkrankung, die mit einer Prävalenz von ca. zehn Prozent (fünf Prozent der männlichen und 15 Prozent der weiblichen Bevölkerung) weitgehend unabhängig vom ethnischem und sozialen Hintergrund in der ganzen Welt auftritt“, schreibt die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) auf ihrer Webseite. Migräneattacken können über einen Zeitraum von vier bis 72 Stunden anhalten. Sie äußern sich durch pulsierende und pochende Kopfschmerzen, die …

Weiterlesen

Mentale Stärke trainieren: Wie du als Läufer dein Leistungspotential voll ausschöpfen kannst

„Ich sage immer, ich renne nicht mit meinen Beinen, sondern ich renne mit meinem Herzen und meinem Geist.“ Das sind die Worte von Eliud Kipchoge. Er ist Weltmeister über die 5000-Meter-Distanz und Olympiasieger im Marathon. 2018 gewann er den Marathon in Berlin und stellte mit einer Zeit von 2:01:39h einen Weltrekord auf. Nur ein Jahr später war er der erste Mann, der einen Marathon in einer Zeit unter zwei Stunden gelaufen ist. Die Leistung gilt jedoch wegen fehlender Wettkampfbedingungen nicht als Weltrekord und wurde nicht offiziell anerkannt. Spannend kann für dich jedoch die Herangehensweise des kenianischen Langstreckenläufers sein. Denn welche Rolle spielt unser Mindset eigentlich beim Laufen? Das Stichwort lautet: mentales Training. Doch wie können wir unsere mentale Stärke trainieren, um im Training – unabhängig davon, in welcher Situation wir uns befinden – unsere Bestleistung abrufen zu können? Mentales Training: Nicht nur ein Tool für Spitzensportler Im Spitzensport ist mentales …

Weiterlesen