Was solltest du 2022 als Läuferin oder Läufer unbedingt tun? Mit diesen 5 Tipps hast du garantiert ein erfolgreiches Laufjahr.

5 Dinge, die du als Läuferin oder Läufer 2022 tun solltest

Bist du auch schon ein bisschen genervt von den vielen Tipps, die du in den letzten Tagen zum Thema Neujahrsvorsätze und Ziele bekommen hast? Zweifellos ist das ein wichtiges Thema, deshalb betone ich es wie hunderte andere auch Jahr für Jahr. Andererseits ist es so sexy wie Omas Baumwollschlüpfer. Also gar nicht … Ohne Ziele zu laufen, ist aber auch fad und meistens wartet der innere Schweinehund nur darauf, dass du ziel- und planlos durch dein Läuferleben stolperst.  Das wollen wir heute ändern und ich habe dir ein paar Dinge mitgebracht, die einerseits reizvoll sind und andererseits auch praktisch und gut. Und in Kombination dich vielleicht sogar zu einem besseren Läufer machen. #1 Laufe mal über Stock und Stein Trailrunning ist seit ein paar Jahren schwer in Mode gekommen und trotzdem bringen das viele allein mit Bergen und sportlichen Könnern in Verbindung. Ist das wirklich nur was für Hartgesottene, die Berge …

Weiterlesen

Laufgeschwindigkeit – Wie schnell sollte man joggen, um den optimalen Trainingseffekt zu erzielen? Alle Infos zum Thema Laufgeschwindigkeit.

Pace Rechner – So kannst du deine Laufgeschwindigkeit berechnen

Du möchtest deine Laufgeschwindigkeit berechnen? Dann hilft dir dieser Pace-Rechner bei der Umrechnung von km/h in min/km: Lauf Geschwindigkeit: Welches Tempo beim Joggen ist gut? „Ich komme mir so langsam vor. Welche Laufgeschwindigkeit ist eigentlich normal?“ Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich diese Frage in den letzten Jahren entweder direkt gestellt bekommen oder zumindest in einer meiner Facebook-Gruppen gelesen habe. Das Tempo ist ein ganz großes Thema, egal ob du Einsteiger bist oder schon länger läufst. Wird Zeit, dass wir das mal etwas genauer betrachten. Was ist eigentlich diese Pace (min/km)? Geschwindigkeit ist eigentlich ein Wort, was kein Läufer benutzt. Man spricht statt dessen von der Pace. Die Pace ist der Gradmesser für das Jogging Tempo. Anders als die Geschwindigkeit wird die Pace nicht in km/h (also Kilometer pro Stunde) angegeben, sondern in Minuten pro Kilometer. Mathematisch gesehen, ist die Pace also der Reziprok (Kehrwert) zur Laufgeschwindigkeit. Läufst …

Weiterlesen

Wadenschmerzen beim Joggen - Wodurch sie entstehen können und was du tun kannst, um Wadenschmerzen vorzubeugen.

Wadenschmerzen beim Joggen – Das sind die besten Tipps

Verletzungen können die Freude am Sport schnell zunichtemachen. Besonders bei Laufanfängern treten häufig Schmerzen in den Schien- und Wadenbeinen auf. Ist das normal oder solltest du dir Sorgen machen? Was hat es mit Schien- und Wadenbeinschmerzen tatsächlich auf sich – und wie kannst du sie von einem Krampf unterscheiden? Ausgebremst durch Wadenschmerzen beim Joggen? Gerade erst mit dem Laufen begonnen, werden viele Anfänger von Schien- und/oder Wadenbeinschmerzen ausgebremst. Gleich zu Beginn – wenn die Motivation vermutlich am größten ist – aufgrund von Schmerzen wieder eine Pause einlegen zu müssen, ist bitter. Ein Rückschlag, eine Pause – oft leidet darunter die Motivation. Doch Schmerzen an Schien- und Wadenbeinen müssen nicht gleich das Schlimmste bedeuten. „Schmerzen im Schien- und/oder Wadenbereich sind bei Laufanfängern relativ häufig“, erklärte Physiotherapeut Arne Menzel im ausdauerblog-Podcast. Ursächlich sei, so Menzel, dass in diesem Muskelbereich beim Joggen die höchsten Belastungen auftreten. „Gehen wir davon aus, dass wir beim …

Weiterlesen

Mobility Training für Läufer - Wir dir Mobility Übungen helfen können, deine Lauftechnik zu verbessern und Verletzungen vorzubeugen.

Wie du durch Mobility-Übungen zum besseren Läufer wirst

Mobility: Des einen Freud, des anderen Leid. Nicht jeder kann damit etwas anfangen – und doch ist es besonders für dich als Läufer ein Thema, mit dem du dich auseinandersetzen solltest. Schreibtischjobs, Homeoffice, ein Abend vor dem TV, kurzum: In unserem Alltag sitzen wir viel – einige von uns wohl sogar zu viel. Nicht zuletzt heißt es gerade bei Ausdauersportlern oft, dass die Beweglichkeit nicht so ausgeprägt ist, wie sie es vielleicht sein sollte. Um die Beweglichkeit und auch die Kraft zu trainieren, greifen viele Sportler heutzutage auf Mobility-Übungen zurück. Im ausdauerblog-Podcast mit Carsten Brandner hat Torsten das Thema mit all seinen Facetten genauer unter die Lupe genommen. Beweglichkeit: Definition und Nutzen für Läufer In der Trainingswissenschaft ist die Beweglichkeit „definiert als die Fähigkeit, Bewegungen mit der erforderlichen Schwingungsweite ausführen zu können. Aus funktionell-anatomischer Sicht liegen ihr Gelenkigkeit und Dehnfähigkeit zu Grunde.“ Unterschieden werden kann allgemein in Bezug auf die …

Weiterlesen

Kopfschmerzen nach dem Joggen - Wodurch können sie verursacht werden und wie unterscheiden sich diese Kopfschmerzen von einer Migräne?

Warum habe ich Kopfschmerzen nach dem Joggen? – Wo liegen die Unterschiede zu Migräne

Wiederkehrende Kopfschmerzen können die Lebensqualität enorm senken. Das Gefühl von pochenden oder stechenden Schmerzen an den Schläfen kennt fast jeder. Während Sport bei Kopfschmerzen und Migräne helfen soll, kämpfen viele ausgerechnet nach der sportlichen Aktivität mit den Beschwerden. Hast du ähnliche Erfahrungen? Wir bringen heute Licht ins Dunkel: Was sind die Ursachen für Kopfschmerzen nach dem Joggen und wie kannst du dir selbst helfen? Außerdem liefere ich dir einen Überblick zum Thema Sport und Migräne. Los geht’s.   Überblick: Was ist Migräne eigentlich genau? Die Migräne ist eine idiopathische Erkrankung, die mit einer Prävalenz von ca. zehn Prozent (fünf Prozent der männlichen und 15 Prozent der weiblichen Bevölkerung) weitgehend unabhängig vom ethnischem und sozialen Hintergrund in der ganzen Welt auftritt“, schreibt die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) auf ihrer Webseite. Migräneattacken können über einen Zeitraum von vier bis 72 Stunden anhalten. Sie äußern sich durch pulsierende und pochende Kopfschmerzen, die …

Weiterlesen

Mentale Stärke trainieren: Wie du als Läufer dein Leistungspotential voll ausschöpfen kannst

„Ich sage immer, ich renne nicht mit meinen Beinen, sondern ich renne mit meinem Herzen und meinem Geist.“ Das sind die Worte von Eliud Kipchoge. Er ist Weltmeister über die 5000-Meter-Distanz und Olympiasieger im Marathon. 2018 gewann er den Marathon in Berlin und stellte mit einer Zeit von 2:01:39h einen Weltrekord auf. Nur ein Jahr später war er der erste Mann, der einen Marathon in einer Zeit unter zwei Stunden gelaufen ist. Die Leistung gilt jedoch wegen fehlender Wettkampfbedingungen nicht als Weltrekord und wurde nicht offiziell anerkannt. Spannend kann für dich jedoch die Herangehensweise des kenianischen Langstreckenläufers sein. Denn welche Rolle spielt unser Mindset eigentlich beim Laufen? Das Stichwort lautet: mentales Training. Doch wie können wir unsere mentale Stärke trainieren, um im Training – unabhängig davon, in welcher Situation wir uns befinden – unsere Bestleistung abrufen zu können? Mentales Training: Nicht nur ein Tool für Spitzensportler Im Spitzensport ist mentales …

Weiterlesen

Joggen im Sommer – meine 15 heißesten Tipps für dich

Ob der kleine Wortwitz in der Überschrift nun passend ist oder nicht: Diejenigen Läuferinnen oder Läufer, die Joggen im Sommer lieben, sind klar in der Minderheit. Daher möchte ich dir heute meine 15 heißesten Tipps an die Hand geben, wie du dich der Herausforderung „Laufen im Sommer“ stellen kannst. Warum ist Laufen im Sommer so anstrengend? Fast alle Läufer genießen die kühlen Temperaturen im Herbst oder im Frühjahr und selbst die Kälte macht den wenigsten etwas aus. Im Sommer dagegen hören nicht wenige gerade LaufanfängerInnen sogar ganz auf. Aber warum fällt uns das Training ausgerechnet dann schwer, wenn wir eigentlich angenehme Temperaturen vorfinden? Und wer ist eigentlich „wir“? Pauschal lässt es sich nicht sagen, dass alle Menschen gleich viel Schwierigkeiten mit der Hitze haben. Grob gesagt, fällt dir Laufen im Sommer leichter, je kleiner und leichter du bist. Auch dein Trainingszustand und das Alter spielen eine Rolle, es heißt, je …

Weiterlesen

Sport draußen ist schöner: Warum du dich an der frischen Luft bewegen solltest

Die düsteren Wintermonate und das äußerst bescheidene Frühjahr liegen endlich hinter uns, der Sommer steht schon fast bevor. Draußen ist es endlich wieder wärmer, die Sonnenstrahlen lassen uns frohlocken. Zieht es dich auch fast automatisch ins Freie? Also Trainingskleidung an und Laufschuhe schnüren und los geht’s. Denn nicht umsonst sprechen etliche Gründe dafür, warum du mehr Sport an der frischen Luft machen solltest. Sport draußen ist einfach schöner – genieß die Natur Raus aus der Stadt, rein in die Natur. Statt umgeben zu sein von Straßenlärm und Abgasen, lauschst du während dem Laufen den Vögeln, die von Baum zu Baum fliegen und vor sich hin zwitschern und du die frische Luft einatmest. Herrlich, oder? Beim Sport draußen werden alle deine Sinne stimuliert. Die abwechslungsreiche Umgebung und ein unregelmäßiger Untergrund fordern dich zusätzlich. Und nicht zuletzt hast du die Möglichkeit eine wunderschöne Kulisse zu genießen, wenn du beispielsweise in München an …

Weiterlesen