Home / Sport Equipment & mehr – Meine Empfehlungen für dich

Sport Equipment & mehr – Meine Empfehlungen für dich

sport equipmentSchön, dass du hier her gefunden hast. Immer wieder werde ich gefragt, was ich für dies empfehlen kann und ob ich auch das benutze.

Was liegt da näher, als meine liebsten Tipps & Tricks in Sachen Sport Equipment auf eine Seite zu packen.

Du findest hier – in verschiedene Kategorien – alles von mir benutzte und damit ausführlich getestete Produkte, die ich uneingeschränkt empfehlen kann. Viel Spaß beim Stöbern!

Sport Equipment

Technik & Co.

Ich bin ein Technik-Fan. Ohne Aufzeichnung bin ich fast nie unterwegs. Hier meine liebsten Geräte…

  • Garmin Forerunner 920XT*
    Das allerwichtigste und allerliebste Sportequipment ist mein Garmin Forerunner. Diese eierlegende Wollmilchsau unter den Sportuhren begleitet mich nicht nur beim Sport, sondern mittlerweile als eine Art Smartwatch durch den Alltag. Ich liebe dieses Teil! Warum? Kannst du hier nachlesen…
  • Garmin Edge 810*
    Es gibt eine Sache, die kann der Forerunner aufgrund seiner Größe nicht – Navigation. Deshalb habe ich noch einen zweiten Garmin – den Edge 810. Dieser Radcomputer dient einzig zur Navigation, da ich gerne immer wieder neue Strecken entdecke. Dazu nutze ich gratis verfügbare Karten von Velomap.
  • Kopfhörer – Plantronics BackBeat Fit*
    Ich höre für mein Leben gerne Podcasts oder Hörbücher, wenn ich Sport treibe. Oder auch Musik, wenn es mal etwas heftiger werden soll. Lange Zeit störten mich aber Kabel und so landete ich schließlich auf Empfehlung bei den BackBeats. Volltreffer! Diese Bluetooth-Kopfhörer sind ideal für alle Sportbegeisterten. Smartphone verbunden und los gehts…
  • Withings Körperanalyse-Waage*
    Braucht eine Körperwaage W-LAN? Kann man sicher streiten, doch die Withings-Waage leistet bei mir seit einigen Jahren zuverlässig sehr gute Dienste. Sie misst neben dem Gewicht auch dein Körperfett und den Wasseranteil und du bekommst die Daten über eine App zum Auswerten. Für alle Spielkinder, denen neben der Praxis auch der Style wichtig ist.

Sportgeräte

Etwas puristischer bin ich in Sachen Sportgeräte unterwegs. Ich brauche nicht jedes Equipment und auch Gewichte & Co. nutze ich nahezu nie. Doch ein paar Empfehlungen habe ich trotzdem.

  • Gymnastikmatte Physionics*
    Wenn ich denn mal zu Hause trainiere, dann hilft mir die Gymnastikmatte, die auch perfekt für Yoga und Pilates geeignet ist. Sie ist dicker und damit bequemer als die meisten Matten. Auch die etwas größere Breite (1m) ist ein Vorteil beim Trainieren. Einziger kleiner Nachteil – auf glattem Boden rutscht sie etwas.
  • Blackroll*
    Faszientraining – vor einigen Jahren war dieses Wort nur ein paar Insidern bekannt. Mittlerweile ist es – Blackroll sei Dank – in aller Munde. Zu Recht – denn mit der Blackroll kannst du schnell muskuläre Unannehmlichkeiten entfernen ohne auf einen Termin bei der Massage zu warten. Sehr praktisch und seit über 5 Jahren mein treuer Begleiter!
  • arena Pullkick*
    Was unterschiedet einen Triathleten von einem Schwimmer? Ersterer kommt allerlei Ausrüstung ans Schwimmbecken, während letzterer einfach seine Badehose überzieht und los schwimmt. 😉 Für einen Schwimmer bin ich zu schlecht und trotzdem mag ich nicht so viel Equipment zum Becken nehmen. Der Pullkick von Arena ist der perfekte Kompromiss, weil vielseitig verwendbar.

Wie es sich für jemand, der Triathlon macht, gehört, habe ich natürlich auch einige Räder zur Auswahl. Mein Rennrad ist von Canyon, mein MTB von Scott und mein günstiges Triathlonrad von Felt habe ich noch durch Aero-Laufrädergepimpt.

Klamotten

  • Alles von Skinfit
    Nachdem ich jahrelang Sportklamotten aller möglichen Hersteller im unteren bis mittleren Preissegment getestet habe, bin ich vor drei Jahren auf Skinfit gekommen. Dieser österreichische Hersteller konzentriert sich auf funktionale Kleidung, die nicht nur klassisch schick ist, sondern auch durch ihre Vielfalt einfach super praktisch. Tolle Auswahl – unbedingte Empfehlung. Übrigens – gerade bei Oberbekleidung muss ich als „Normalgewichtiger“ eher eine Größe mehr bestellen.

 

  • Laufschuhe
    Eine echte Wissenschaft – die Sache mit den Laufschuhen. Ich habe weder eine Lieblingsmarke noch einen Lieblingsschuh. Statt dessen vertraue ich voll und ganz auf die Beratung in meinem Stamm-Fachgeschäft. Dort wurde ich noch nie enttäuscht. Derzeit habe ich vier Paar – zwei leichte Trainingsschuhe (adidas adizero Adios Boost* und Mizuno Wave Precision*), einen wasserfesten Trailrunning-Schuh von Brooks* und Wettkampfschuhe von Saucony für den Triathlon.

Bücher & Co.

Ich liebe gute Bücher und damit meine ich nicht nur Sportbücher. Ich möchte dir im folgenden drei Bücher besonders ans Herz legen. Meine 10 besten Bücher über Ausdauersport findest du hier…

  • Mein eigenes Buch Endlich mehr Sport*
    Man möge es mir verzeihen, aber an erster Stelle möchte ich natürlich mein eigenes Buch nennen. Wenn du endlich mehr Sport machen möchtest und regelmäßig an dem Vorhaben scheiterst, dann ist „Endlich mehr Sport“ die ideale Lektüre für dich!

 

 

  • „Wie ich die Dinge geregelt kriege: Selbstmanagement für den Alltag“ – David Allen*
    Als ich ernsthaft begonnen habe, regelmäßig Sport zu treiben, bekam ich ein Zeitproblem. Oder zumindest glaubte ich das. Allerdings nur nis ich mich genauer mit Zeit- und Selbstmanagement befasst habe. Die GTD (Getting-Things-Done)-Methode aus dem hier vorliegenden Buch hat mich dabei am meisten inspiriert. Damit gelang der Durchbruch zu einem produktiveren und aktiverem Leben. 100% Empfehlung!

Übrigens – die beste Empfehlung in Sachen Bücher – Audible*! Hörbücher sind für mich das Nonplusultra, weil ich so meine Ausdauereinheiten mit Weiterbildung oder Unterhaltung perfekt verbinden kann. Für dich als Leser gibt vom Ausdauerblog gibt es ein kostenloses Hörbuch und das Abo einen Monat gratis.

Online-Kurse

Doch nicht nur Bücher nutze ich zur Weiterbildung, auch Online-Kurse sind für mich eine Quelle an Wissen. Diesen Online-Kurs habe ich absolviert und kann ihn dir uneingeschränkt empfehlen.

trello-verwendenKennst du das geniale Tool Trello? Claudia Kauscheder hat dafür einen klasse Online-Kurs am Start.

Se legt in Schritt-für-Schritt-Anleitungen das gesamte Potential von Trello frei und gibt tolle Tipps zur Anwendung.

Schau im Kurs vorbei und lass dich überzeugen. Wenn ich es nicht zu 100% wäre, würde ich euch den Kurs nicht empfehlen! Hier klicken…

Werde ein Trello-Profi!

Hol dir jetzt den ultimative Tutorial
„Trello-Video-Kurs“
von Claudia Kauscheder.

Ja, ich möchte den Kurs >>

Apps & Co.

Was wäre das moderne Leben ohne ein Smartphone mit den vielen kleinen Helferlein. Mein App-Empfehlungen findest du hier. Wer es sportlich mag, der findet meine Empfehlungen für Fitness-Apps hier… 

Zum Starten im ausdauerblog empfehle ich dir, dich hier umzuschauen:

Du möchtest mit dem Laufen starten?

Dann hole dir gratis das E-Book und du bekommst:

  • Die wichtigsten Fragen zum Start beantwortet
  • Wöchentlich die neuesten Tipps & Tricks 

Auf geht’s – werde dauerhaft zum Sportler!
Torsten

Ach übrigens – ich wünsche dir mehr Zeit für Sport in deinem Leben.

Über den Autor: Torsten Pretzsch

Ich bin 2008 von der Couch aufgestanden, um ein sportlicheres Leben zu führen. Begonnen mit einer Laufrunde von 15 Minuten lief ich Jahre später Marathon und absolvierte einen Ironman.

Als Führungskraft und Projektmanager war dieser Weg nur durch gutes Selbstmanagement möglich.
Hier im Blog unterstütze ich dich, endlich mehr Sport zu machen. Mehr über mich…

*Affiliate-Links – du bekommst ein gutes Angebot natürlich ohne Zusatzkosten für dich und ich finanziere damit den Blog.

 

Möchtest du regelmäßig Sport machen?

Trage deine E-Mail-Adresse ein und setze auf 15 bewährte Methoden, die schon tausenden Sportlern geholfen haben. Du bekommst sofort gratis das E-Book zugesendet.

Send this to a friend