Home / Blog / 23 Blogger verraten ihre ultimativen Experten-Tipps für mehr Zeit zum Sport

23 Blogger verraten ihre ultimativen Experten-Tipps für mehr Zeit zum Sport

Zeit zum Sport

Vor ein paar Wochen habe ich die Blogwelt eingeladen, mir zwei Fragen zu beantworten.

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit zum Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Was herausgekommen ist, ist überwältigend. Nicht weniger als 23 sehr bekannte Blogger und Bloggerinnen aus der deutschsprachigen Szene sind der Einladung gefolgt und verraten dir hier ihre Tipps, um mehr Zeit zum Sport in deinem Leben zu gewinnen. Nimm dir also etwas Zeit, lehne dich zurück und lerne von den Experten in Sachen Sport und Zeitmanagement.

THOMAS MANGOLD
Thomas Mangold – selbst-management.biz

Mehr freie Zeit zur Verfügung haben, wer will das nicht. Mein Name ist Thomas Mangold und ich helfe den Lesern meines Blogs und meiner Bücher, den Hörern meines Podcasts, sowie den Teilnehmern meiner Video-Kurse, Coachings und Seminare dabei, ihr Leben effizienter und produktiver zu gestalten, um dieses Ziel zu erreichen!
(http://selbst-management.biz)

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit zum Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Ich beginne mit dem zweiten Teil der Frage: Sport bedeutet für mein Leben extrem viel, denn er hält mich geistig und körperlich fit und ich bin dank meiner sportlichen Aktivitäten wesentlich produktiver und effizienter. Ich merke das extrem wenn ich mal auf Grund von Krankheit oder Verletzung keinen Sport machen kann. Ich bin dann wesentlich unkonzentrierter und unproduktiver, daher gehört Sport für mich einfach dazu.

Den ultimativen Tipp dazu habe ich natürlich auch! Gib Sport eine sehr hohe Priorität in deinem Leben. Wenn dir körperliche Fitness wirklich wichtig genug ist, dann wirst du kein Problem damit haben. In meinem Wertesystem steht Fitness an dritter Stelle.

Somit stellt sich für mich nicht die Frage, ob ich denn heute Zeit für Sport habe, denn nur meine Familie und meine Gesundheit stehen über dem Sport. Alles berufliche und sonstige hat eine geringere Priorität.

Insofern tue ich mir sehr leicht schon im voraus die Termine an denen ich Sport treiben werde in meinem Kalender zu blockieren. Diese Termine gelten dann auch als nicht verschieb- oder löschbar.

Meine ultimativen Tipps lauten also: Gib Sport eine sehr hohe Priorität in deinem Leben und blocke die Termine im vornherein in deinem Kalender!

Patrick Hundt2
Patrick Hundt – Healthy Habits

Patrick Hundt schreibt gemeinsam mit Jasmin Schindler über einen gesunden Lifestyle und wie er sich mit dem Alltag vereinbaren lässt.

Schau mal vorbei auf ihrem Blog Healthy Habits.

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Sport ist für mich die ideale Abwechslung zu meiner geistigen Tätigkeit. In Bewegung kann ich die Trägheit vom Sitzen abschütteln und gleichzeitig die Gedanken ausschalten (wenn der Sport anspruchsvoll genug ist).

Mehr Zeit zum Sport kann ich dir nicht verschaffen, aber ich habe einen Tipp, wie du sie dir selbst nehmen kannst: Mach feste Termine! Seit Jahren gehe ich jeden Mittwoch um 19 Uhr zum Fußballspielen. Außerdem vereinbare ich wöchentlich zwei Termine zum Kraft-Ausdauer-Sport für ein Gruppentraining. Durch die Regelmäßigkeit und die festen Absprachen lasse ich mir keine Ausreden einfallen, weshalb ich ausgerechnet heute nicht zum Sport gehen kann.

Markus Meurer
Marcus Meurer – Life Hackz

Marcus Meurer ist Online-Unternehmer, Digitaler Nomade und leidenschaftlicher Sportler. Als solcher bereist er die Welt und führt unter Life Hackz spannende Interviews zu den Themen Lifestyle, Unternehmertum, Sport und gesunde Ernährung. Höre in seinen Podcast unter iTunes rein..

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Sport macht mich glücklich und spielt deshalb eine besonders wichtige Rolle in meinem Leben. Es gibt nichts geileres als völlig ausgepowert und K.O. mit einem Lächeln auf den Lippen auf dem Boden zu sitzen.

Da ich ziemlich viel Power und Energie habe brauche ich täglich mindestens eine Sport Einheit, ansonsten fühle ich mich nicht ausgelastet.

Um mehr Zeit zum Sport zu haben, muss man Prioritäten setzen. Wenn der Sport eine mindestens so wichtige Funktion wie dein Job einnimmt, dann findet sich auch jeden Tag Zeit dafür. Und seien es nur 7 Minuten funktionales Training mit der 7 Minutes App oder Liegestütze.

 

Daniel-und-Katrin-2014
beVegt – Daniel Roth und Katrin Schäfer

Katrin und Daniel schreiben auf ihrem Blog „beVegt – vegan leben und laufen“ aus ihrer eigenen Erfahrung als vegane (Ultra-)Marathonläufer.

Auf beVegt findest du Lauf- und Ernährungstipps, leckere vegane Rezepte und jede Menge Motivation.

Was ist euer ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in eurem Leben?

Damit wir für unser Lauftraining ausreichend Zeit haben, müssen wir unsere Prioritäten klar setzen. Neben unserem Job, gutem Essen und ausreichend Schlaf gehört dazu natürlich der Sport. Sinnloses Rumsitzen vor der Flimmerkiste (wir haben keinen Fernseher), wilde Parties oder ausgedehnte Shoppingtouren gehören nicht dazu.

Es hilft, wenn das Laufen (oder ein anderer Sport) zur Gewohnheit geworden ist. Dann fällt es viel leichter, auch nach anstrengenden und langen Arbeitstagen die Laufschuhe zu schnüren.

Das Laufen bedeutet uns eine Menge: Bewegung in der Natur, den Körper spüren, neue Dinge entdecken, an persönliche Grenzen gehen oder diese sogar zu verschieben, neue Leute kennenlernen – all das erleben wir beim Laufen, und deshalb lieben wir diesen Sport so sehr.

ivanblatter
Ivan Blatter – Experte für neues Zeitmanagement

Ivan Blatter ist Personal Trainer für Zeitmanagement aus Basel. Er hilft seinen Kunden, ihre Produktivität zu verdoppeln. Auf ivanblatter.com führt er seit Jahren einen der größten und erfolgreichsten Blogs rund um Zeitmanagement, Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken im deutschsprachigen Raum.

Sport hilft dir, produktiver zu arbeiten. So einfach ist das.
Ausgleich, Bewegung und körperliche Betätigung sind absolut wichtige Pfeiler für dein Zeitmanagement. Ohne bleibst du weit unter deinen Möglichkeiten.

Das Schlimmste, was dir passieren kann, ist, wenn du grübelst und ständig neue Zeitfenster für den Sport suchen musst. Schaff dir lieber eine Sport-Routine: Geh immer zur selben Zeit zum Sport. So entwickelt sich eine Gewohnheit und läuft mit der Zeit automatisch ab.

Möchtest du mehr Sport machen?

Dann hole dir gratis das E-Book und starte sofort durch:

  • 15 bewährte Methoden für regelmäßigen Sport
  • Wöchentlich die neuesten Tipps & Tricks
marco_sommer
Marco Sommer – Triathlon-Podcast

Hallo, ich bin Marco Sommer, Geschäftsführer von Triathlon-Podcast, dem Podcast im deutschsprachigen Raum, der hinter die Kulissen des Triathlonsports blickt und in dem neben Triathlon-Profis auch Altersklassenathleten, Coaches und Unternehmen die im Sport aktiv sind zu Wort kommen.

Mein ultimativer Tipp für mehr Zeit für Sport ist, sich den Wecker auf eine Uhrzeit zwischen 4-5 Uhr zu stellen, um so ein Early Bird zu werden, der sein Training bereits am morgen vor dem Aufwachen der Familie, bzw. vor der Arbeit absolviert.

Im Sommer, wenn die Sonne bereits um 5 Uhr aufgeht, gibt es nichts schöneres als um 5 Uhr bereits draußen zum Beispiel zu laufen und den Sonnenaufgang mitzubekommen. Die Natur ist morgens ganz unberührt, es gibt kaum Lärm, alles ist ruhig und friedlich. Gegen Herbst wird es zwar wegen der Dunkelheit etwas schwieriger, aber heutzutage gibt es Stirnlampen oder Leuchten, die man an sein Fahrrad anbringen kann, so dass es praktisch keine Ausreden gibt.

Das Gute daran ist, dass sich dieser Rhythmus nach einer Weile einspielt und man die anfänglichen Umstellungsschwierigkeiten nicht mehr hat. Wenn es schwer fällt, kann man ja auch in seinem Freundeskreis nachfragen, wer an so einem Early Bird Projekt Lust hätte. Zu Zweit gibt es dann seltener ausreden.

Übrigens: Viele erfolgreiche Persönlichkeiten sind Early Birds die neben Ihren verantwortungsvollen Jobs dennoch Zeit für sich in Form von Sport nehmen. Manche von Ihnen stehen sogar noch früher auf, z.B. um 3:45 Uhr, absolvieren Ihr Sportprogramm, frühstücken ausgiebig und arbeiten bereits die voll gelaufene Mailbox ab. Man beginnt den Tag ganz anders, wenn man bereits etwas für SICH gemacht hat. Probiere es einfach aus.

Für mich bedeutet Sport einfach Freiheit, Gesundheit, den Alltag für den Trainingszeitraum hinter sich zu lassen. Zumeist kommen mir während des Sports auch viele neue Ideen, so dass ich immer ein kleines Notizbuch dabei habe, um neue Einfälle gleich festzuhalten 😉

In diesem Sinne, werdet Early Birds denn nur der frühe Vogel fängt den Wurm, oder so 😉

Viel Spaß bei der Bewegung und der Verfolgung Deiner Ziele wünscht Marco

martin_krengel
Dr. Martin Krengel – Studienstrategie.de

“Studienstrategie.de” ist ein Motivations-Methoden-Lexikon für Zeitmanagement-, Konzentrations- und Lerntricks, für alle die viel mit Köpfchen arbeiten. Gegründet wurde die Seite von Dr. Martin Krengel , Autor u.a. der Selbstmanagement-Bestseller “Golden Rules” und “Bestnote”. 

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Mein wichtigster Tipp für den Sport ist das Einplanen und Committment. Ich trage Anfang der Woche den Sport in meinen Wochenplan ein und behandle mein Training gleichwertig mit meinen Business-Terminen.

Zudem habe ich viele Freunde beim Training, das macht das “Hinzu-Motivation” natürlich leichter. Ebenso wichtig ist ein schöne Sache nach dem Training, auf die man sich freuen kann. Immer dann, wenn ich nach dem Training noch verabredet war und pünktlich wegmusste, kam ich nicht nur pünktlicher sondern startete auch von Anfang an motivierter durch.

Was Sport für mich bedeutet? Viel! Ich war und bin leidenschaftlicher Kunstturner und habe um die 200 Wettkämpfe bestritten. Mein Großvater war selbst (mein) Trainer und hat mit 80 Jahren noch am Hochreck rumgeturnt. Man könnte also sagen, ich sei mit Reckriemchen an den Händen schon auf die Welt gekommen … 🙂

holgergrethe
Holger Grethe – zendepot

Holger Grethe bloggt und podcastet als Quereinsteiger über private Finanzen und unterstützt Menschen dabei, erfolgreich Vermögen in Eigenregie zu bilden. Wenn du auf einfache und gelassene Weise mehr aus deinem Geld machen willst, schaue doch mal auf zendepot.de vorbei.

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Sport ist immens wichtig für mein Wohlbefinden. Was mir vor allem immer dann bewusst wird, wenn ich eine Zeit lang keinen Sport machen kann (z.B. weil mich ein hartnäckiger Virus in Schach hält).

Mehr Zeit für Sport gewinne ich indirekt dadurch, dass ich kurze Einheiten von etwa 30 Minuten Dauer zwischendurch zuhause (Krafttraining) bzw. vor der Haustür (Laufen) absolviere.

Im Vergleich zum Training im Fitness-Studio habe ich so keinen zeitlichen Aufwand für Tasche packen, An- und Abfahrt, Umziehen usw. Das erhöht für mich die Wahrscheinlichkeit, dass ich wirklich Sport mache, anstatt nur darüber nachzudenken, immens.

AlexBroll
Alex Broll – AJB Healthfitness

Ich bin Alex Broll und leidenschaftliche Wohlfühl-Motivateuse. Als Glücks-Mentorin und Lebensfreude-Trainerin begleite ich Mütter und Frauen zum eigenen körperlichen UND mentalen Wohlgefühl.

Bewegung- Gesundheit – Glück sind meine Themen-Bausteine, um Frauen in ein positives SELBST zu führen und dabei entspannt und energiegeladen zugleich zu leben. Besonders das große Thema „Zeitmanagement“ ist mir ein großes Anliegen, wird es doch meist nur mit großen Unternehmen oder mit dem Businessbereich in Verbindung gebracht!

Mütter sind Hochleistungs-Alltags-Organisatorinnen. Oft bleibt dabei das eigene Wohlgefühl dabei auf der Strecke.
Mütter können den Alltag meistern und gleichzeitig Zeit für mehr Wohlgefühl zu haben, mit den passenden Tools und Hilfsmitteln rund um das Thema Zeitmanagement.

Wie das geht? Mehr Infos  dazu findest du auf www.ajb-healthfitness.comIch freue mich auf deinen Besuch!

Mein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen

Torsten, der Mann hinter dem Ausdauerblog hat einfach mal ganz frei und neugierig diese Frage gestellt und mich dazu eingeladen sie zu beantworten. Danke dafür lieber Torsten, das mach’ ich sehr gerne!

Aber bevor ich dir diesen Tipp verraten, beantworte ich schnell noch Torstens zweite Frage: „Was bedeutet Sport in deinem Leben?“

Stell dir vor, lieber Torsten, ohne Sport könnte ich nicht leben! Ja, das hätte ich vor einigen Jahren niemals gedacht, dass ich das mal sagen würde. Aber es ist so und nicht anders! Inzwischen brauche ich eine tägliche Portion Bewegung um, naja sagen wir, bei Verstand zu bleiben.

Nun so dramatisch ist es nicht, aber es ist meine Art der Entspannung und meine Zeit für mich! Ich konzentriere mich dabei nur auf mich und lasse dabei meinen Gedanken einfach freien Lauf.

Sport ist mein Kanal, um positiver, kreativer und produktiver im Leben überhaupt zu sein. Egal ob ich dabei nur eine Runde drehe mit dem Fahrrad, weil der Hund raus will oder ob ich eine richtige Power-Einheit einlegen.

Ich bin MEHR durch meinen Sport. Die Liebe zur Bewegung hat mein Leben komplett verändert und aus einem bisher eher normalen Leben eine außergewöhnliche Herausforderung gemacht!

Aber wie schafft man das eigentlich, wenn der Tag doch eh schon so voll ist und ich sowieso schon immer ein Sportmuffel war?

Die Frage hab’ ich mir gefühlt schon mein ganzes Leben lang selbst gestellt! Und schließlich eine für mich passende Antwort gefunden!

PLANUNG!

Klar, muss erst der innere Leidensdruck mich in Bewegung setzen, aber dann hapert es meist an der Umsetzung!

Warum, weil’s dem Zufall überlassen wird, ob ich heute zum Sport gehe oder nicht!

Zufälle gibt es nicht! Es gibt nur feste Termine! Termine, die ich mit mir selbst mache und dich ich, wie einen Zahnarzttermin oder den Termin beim Steuerberater, einhalten will!

Anders läuft es (zu mindestens) am Anfang NICHT!

Gelegenheit macht Diebe heißt es so schön und wenn ich die Gelegenheit habe nach einem anstrengenden Arbeitstag gemütlich auf der Couch zu sitzen und ich dann entscheiden muss, ob ich doch noch zum Sport gehen sollte, gewinnt wer?

Günther – mein und vermutlich auch dein persönlicher Schweinehund!

Aber es gibt Hoffnung, denn Günther kann man tatsächlich überlisten!

Mit der richtigen Planung!

So klappt’s und ich glaube mich zu erinnern, dass auch Torsten immer wieder mit diesem Thema ankommt, da es so wichtig ist, um erst einmal ins Tun zu kommen.

Experten mehr sport

Stefan Polten
Stefan Polten – Gesundheit To Go

www.gesundheit-to-go.de ist der Blog zum Thema Gesundheit für Menschen, die ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen wollen. Du findest hier Denkanstöße, Ideen, Tipps und Hinweise in gut verständlicher, kurzer sowie leicht und schnell umsetzbarer Form.

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Zeit ist das einzige, was im Leben gerecht verteilt ist. Jeder Mensch hat 24 Stunden Zeit pro Tag zur Verfügung. Damit liegt die Herausforderung also darin, was du mit bzw. in deiner Zeit machst, womit der ultimative Faktor nicht die Zeit selbst ist, sondern in deinem Fokus liegt.

Worauf fokussierst du dich, wenn du mehr Zeit für Sport haben möchtest? Lege deinen Fokus auf den Sport und du bekommst automatisch mehr Zeit, denn mit dem Fokus auf Sport, werden dann alle anderen Dinge wie E-Mails, Facebook und Co. oder Fernsehen, die heute bei vielen Menschen echte Zeitfresser sind, unwichtig(er). Dein Fokus ist der ultimative Erfolgsfaktor und mit ihm dann verbunden die Disziplin, diesen Fokus zu halten.
Sobald du den Fokus für 30 Tage durchgängig (also jeden Tag) gehalten hast, wirst du merken, dass du immer weniger Disziplin benötigst, weil es dir in Fleisch und Blut übergegangen ist. 🙂

Eine Voraussetzung gibt es noch: Mache dir klar wie wichtig Sport für dich ist. Nur ein klares „Warum“ (du Sport machen möchtest) wird dir auch einen klaren Fokus und Disziplin ermöglichen. Und solltest du für dich herausfinden, dass Sport gar nicht so wichtig für dich ist, weisst du jetzt auch, warum du immer keine Zeit für Sport hast…

Für mein Leben bedeutet Sport Lebensfreude und Wohlfühlen. Bewegung allgemein ist meiner Erfahrung nach die Voraussetzung für ein gesundes Leben.

Martin
Martin Feigenwinter

Auf seinem Blog www.feigenwinter.com gibt Martin Feigenwinter seine persönlichen Erfahrungen aus 15 Jahren Leistungssport und als Coach weiter. Er unterstützt Athleten dabei, ihre unbewussten Kraftquellen zu entdecken und diese gezielt zu nutzen. Damit sie persönlich und mental gestärkt ihr volles Leistungspotenzial am „Tag X“ abrufen können.

Er ist zweifacher Olympiateilnehmer (1994, 1998) und mehrfacher Schweizermeister & -rekordhalter im Eisschnelllaufen.

Was bedeutet Sport für mich?

Schon als Kind konnte ich in der Schule kaum still sitzen. Darum waren meine Lieblingsfächer Turnen und Pause. Kaum hat die Pausenglocke geklingelt, rannte ich mit dem Fussball unter dem Arm auf den Pausenplatz.

Als Jugendlicher habe ich diverse Sportarten ausprobiert, bis ich mit knapp 17 Jahren das Eisschnelllaufen durch Zufall entdeckt habe. Das Eisschnelllaufen ist meine grosse Leidenschaft und mein Lebensinhalt geworden. Ich habe als Leistungssportler mit Begeisterung für meinen Sport gelebt.

Heute bin ich etwas ruhiger und viel in der Natur unterwegs. Ich geniesse regelmässig schöne Rennrad- und Bike-Touren alleine oder mit Freunden. Oder ich jogge einen Fluss entlang und höre dem Rauschen des Wassers und der Blätter zu.

Mein ultimativer Tipp für dich

Damit du mehr Zeit für den Sport gewinnen kannst, brauchst du nur eines. Begeisterung für deinen Sport. Probiere verschiedene Sportarten aus und finde deinen Sport, der dir Spass macht, der dich begeistert und deine Motive befriedigt.

Dann stellt sich die Frage „Wie gewinne ich mehr Zeit für den Sport?“ nicht mehr. Du wirst mit Freude und Begeisterung dabei sein und deinem Sport so viel Platz einräumen, wie es für dich richtig ist.

JanHöpker_HabitGym.de
Jan Höpker – HabitGym.de

Sport ist nicht die einzige gewinnbringende Investition in ein gesundes und erfolgreiches Leben. Was du neben Sport noch alles tun kannst um mehr zu erreichen, erfährst du auf meinem Blog www.HabitGym.de – Fitnessstudio für dein Leben.

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Ich treibe seit 20 Jahren regelmäßig Sport. Abgesehen von einigen Verletzungen, die ich mir beim Basketball zugezogen habe, gab es keine einzige Session, die ich im Nachhinein bereut habe. Wirklich jedes einzelne Mal konnte ich  nach dem Sport ehrlich zu mir selbst sagen: „Es hat sich gelohnt.“

Mein Tipp: Mach dir klar, dass Zeit relativ ist. Oberflächlich betrachtet frisst Sport ein paar Stunden deiner Zeit. Aber: Durch Sport steht dir die verbleibende Zeit intensiver zur Verfügung. Effektiv gewinnst du also Zeit. Auf Sport zu verzichten ist die wahre Zeitverschwendung.

doris_kessel
Doris Kessel – Coaching mit Phantasie

Einige behaupten, ich mache viel. Ich würde es eher so formulieren: Ich tue die Dinge, die mir Spaß machen und die ich gut kann. Mein Herz gehört dem Sport, der Musik und dem Yoga. Ich möchte keine Expertin für eine Sache sein, sondern die Zusammenhänge verstehen. Ich möchte meine Mischung aus MentalCoach, Re-Balancing Massagepractitioner und Yogamaster (er-)leben, ausprobieren, experimentieren und mich selbst jeden Tag neu erfahren – und daraus die Dinge weitergeben, die im, manchmal verrückten, Alltag auch umsetzbar sind.

Ganz nach einem meiner Lieblingsleitsätze: „Da wo deine Fähigkeiten und Talente und die Bedürfnisse der Welt sich kreuzen, liegt deine Berufung.

Ich liebe die Bewegung

Ich brauche die Bewegung, damit ich wieder ins Gleichgewicht komme: Um überschüssige Energie loszuwerden oder neue Kraft zu tanken. Der Mensch hat sich schon immer bewegt, er ist das ausdauerndste Wesen auf der Erde. Wir sind geboren, um uns zu bewegen. Kleine Kinder machen uns das auf beeindruckende Weise vor. Nur irgendwann kommt die Schulzeit und sie werden zum Stillsitzen gezwungen. Das entspricht nicht unserer Natur. Umso mehr brauche ich diesen Ausgleich zum „Sitzjob“ und das am besten in der Natur, die mir gleichzeitig Ruhe und neue Kraft gibt, die mich zurück zu mir selbst bringt. Egal, ob in meinen Laufschuhen, auf meinem Rennrad, im oder am Wasser, mit oder ohne Yogamatte. Ich liebe einfach die Bewegung, mich und meinen Körper ganz bewusst wahrzunehmen, mit all seinen Facetten. Spüren, fühlen, riechen, abschalten – und ganz bei mir sein.

Mein ultimativer Tipp? Wenn ich Zeit für Bewegung haben möchte, dann nehme ich mir diese. Ist ganz einfach. Denn: Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe. Punkt 🙂

Johannes Poscharnig – Sportmentalblog

Auf dem Sportmentalblog (www.sportmentalblog.com) unterstütze ich Leistungssportler darin auf das oberste Siegertreppchen zu steigen.

Mein Blogprojekt „Motiviert Sportlich“ (motivation.sportmentalblog.com) unterstützt Menschen motiviert Sport zu treiben und Sport in ihr Leben zu integrieren. 

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Sport bedeutet unglaublich viel in meinem Leben, als Leistungssportler ist Sport allgegenwärtig. Mein ultimativer Tipp ist, dass du dich für Sport ganz bewusst und zu hundert Prozent entscheiden musst.
Hinterfrage deine Motive und deine Motivation, frage dich warum du wirklich Sport treiben möchtest. Ist es weil du fitter aussehen willst, weil du gesünder leben möchtest oder weil du ein andere Ziel erreichen möchtest, wie etwa an einem Marathon teilzunehmen und zu finishen.

Ich glaube, dass grundsätzlich jeder Mensch Zeit hat für Sport. Die Frage ist immer ob du dafür auch Zeit aufbringen willst oder nicht. Deshalb musst du vorab einmal deine Motive und Ziele klären und ein Commitment mit dir selbst eingehen, bevor du wahrscheinlich andere Dinge hinten anstellst und anstatt in die Kneipe zu gehen, dich im Studio verausgabst.

IMG_4971
Marko, Alex und Dirk – Runifico.com

Runifico ist der Blog von Marko, Alex und Dirk für Laufbegeisterte – Trainingstipps, Ernährung, Marathon und vieles mehr sind unsere Themen, die wir überwiegend in leicht verdauliche Top 10-Listen verpacken. Von Läufern für Läufer lautet unser Motto. www.runifico.com

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Lass den Sport zu etwas Alltäglichem werden. Verbinde zum Beispiel deine sportliche Aktivität mit anderen Dingen, die du privat oder beruflich machst. Das schafft Freiräume, denn du musst deinem Sport nicht extra Zeit „opfern“.

Versuche deinen Arbeitsweg als Trainings-Lauf zu absolvieren (so „gewinnst“ du Zeit und musst dich nicht gesondert aufraffen). Oder du verbindest deinen Lunchtermin mit einem gemeinsamen Lauf und machst einen „Business Run“. Außerdem kannst du mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, Treppe statt Aufzug nehmen oder mit den Kollegen gemeinsam Fußball, Yoga, TaiChi, Segeln, Rudern, Paddeln oder sonstige sportliche Aktivitäten machen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, und: Es reichen oft auch kleine Schritte, um Zeit für Sport zu schaffen.

Der Laufsport ist für uns Spaß, Motivation und ein guter Grund zum Schreiben 😉

Dirk Koehler, Runner&Blogger @Runifico

Möchtest du mehr Sport machen?

Dann hole dir gratis das E-Book und starte sofort durch:

  • 15 bewährte Methoden für regelmäßigen Sport
  • Wöchentlich die neuesten Tipps & Tricks
gregoriwanoff
Gregor Iwanoff

Gregor Iwanoff hält einen Masterabschluss in Sportwissenschaften von der Deutschen Sporthochschule Köln, sowie Hochschulabschlüsse in Germanistik, Politik, Medienwissenschaften und Soziologie.

Aufgrund eine Gelenkerkrankung haben die Ärzte Gregor untersagt, jemals Sport zu treiben. 10 Jahre lang hielt er sich an ihren Rat. Dann lief er einfach los.

Heute ist er u.a. tätig als Personal Trainer, Berater für Schulsport und bereitet sich aktuell auf den Yukon Arctic Ultra vor, einen rund 500 Kilometer langen Ultra-Marathon-Lauf durch die winterliche Landschaft des kanadischen Yukon bei Temperaturen von minus 50 Celsius. (www.gregoriwanoff.de)

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Es folgt nicht mein ultimativer Tipp, vielmehr einer von vielen, denn dieses Thema habe ich perfektioniert.  Aus der Summe mehrerer kleiner Aktionen kommt es jedoch zum absoluten Zeitgewinn. Egal ob man diesen für Training nutzen möchte oder um einfach unter’m Baum zu liegen und den Wolken nachzuschauen.

Ich habe mehrere Berufe, Freunde, Familie und lebe in einem schönen Haus. Dennoch schaffe ich es, im Alltag 15 – 18 Stunden zu trainieren. Weil ich effizient mit Zeit umgehe. Hier einer meiner Tipps:

Outsourcing – Nimm dir einen Assistenten

Auch du hast Aufgaben, die ein anderer übernehmen kann. Du musst dich nur trauen loszulassen und Arbeit abzugeben. Jeder ist ersetzbar, auch du. Trau dich und gib Arbeit ab.

Das ist noch nicht mal teuer und macht sogar richtig Spaß! Ich habe einen virtuellen Assistenten, der verschiedene Aufgaben für mich erledigt, die ich nicht selbst erledigen möchte. In dieser Zeit kann ich mich wichtigeren Aufgaben widmen, die mich meinen Zielen näher bringen, Geld verdienen oder ich kann einfach faulenzen und mich darüber freuen, dass meine Arbeit trotzdem erledigt wird.

Mein virtueller Assistent heißt Sudhindra und kommt von der Firma Brickwork aus Indien. Sudhindra spricht perfektes Englisch, arbeitet schnell, zuverlässig und genau. Er ist ein absoluter Profi. Wir sind per Mail in Kontakt, doch Sudhindra ruft mich auch auf dem Handy an, wenn ich das möchte oder er eine dringende Frage hat.

Virtuelle Assistenten wir Sudhindra gibt es für jedes Tätigkeitsfeld das man sich vorstellen kann: Abrechnungen, Grafik Design, Internetrecherchen, Urlaubsplanung, Reisebuchungen, Homepage-Pflege, jede Form von Organisation und Planung, Marketing, Einkäufe usw. Es ist der Wahnsinn!

Der Stundenlohn virtueller Assistenten von Firmen wie Brickwork oder yourmaninindia liegt zwischen fünf und achtzehn Euro. Ich buche dort ein Kontingent an Stunden und zahle via Paypal. Sudhindra schickt mir die Ergebnisse seiner Arbeit. Falls er mal im Urlaub ist, so stellt er mir einen Vertreter zur Verfügung.

Probier’s mal aus. Es ist ein witziges Gefühl!

carinaseewald
Carina Seewald – carinaseewald.de

Ich unterstütze Frauen dabei, endlich Ruhe in ihren Kopf und ein Lächeln in ihren Bauch zu bekommen und damit ihren Stress in Energie zu verwandeln.

www.carinaseewald.de

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Sport hat in meinem Leben lange eine unangenehme Rolle gespielt – und zwar die des ewig schlechten Gewissens.

Erst als ich die für mich angenehmste Methode gefunden habe, hat sich das verändert. Woran das liegt? Ich mag im Sport keinen Leistungsgedanken, ich muss meinen Kopf frei bekommen und es muss einfach umzusetzen sein.

Mein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu haben ist daher: Mache es dir einfach und integriere Sport in deinen Alltag. Sorge dafür, dass du deinen Sport am besten immer und überall machen kannst. Ich mache Qigong beispielsweise beim Arbeiten, beim Einkaufen, beim Telefonieren usw. Also, ob du nun mit dem Rad zur Arbeit fährst oder in der Mittagspause Walken gehst, mache es dir einfach.

janbieler
Jan Bieler – janbieler.com

Jan Bieler ist Mitbegründer der Hamsterrad-Evolution, auf der Suche nach Inspiration für eine bessere Arbeitswelt und unterstützt Menschen dabei, einfach besser zu arbeiten und so mehr Entspannung und mehr Erfüllung in Beruf und Leben zu bringen.

Entscheide dich und treibe Sport

Gerade in meiner Jugend bis zu meinem Studium habe ich sehr viel Sport getrieben, 4x in der Woche Handball, 1-2x Tennis, 1-2x Fitnesstudio und am Wochenende noch Spiele oder Turniere. Zu der Zeit gab es für mich gar keine Frage, ob ich Sport mache, sondern nur, wie bekomme ich all das unter einen Hut. Es hat jedenfalls gut funktioniert. Während und nach meinem Studium und durch eine verletzte Schulter ist meine Sportkarriere die nächsten Jahre sehr eingeschlafen. Bis heute gibt es immer wieder Phasen, in denen ich es schaffe, regelmäßig Sport zu treiben. Es gibt aber auch Phasen, teilweise Monate, in denen ich kein einziges Mal zum Sporteln gekommen bin. Und jedes Mal ist es genauso schwer, wieder in den Sportrhythmus zu gelangen.

Doch woran liegt das? Liegt es an der fehlenden Zeit? Klar könnte ich mangelnde Zeit als Grund vorschieben. Allzu viel Freizeit nach der Arbeit bleibt mir nicht und ich möchte ja schließlich noch dies und das Erleben, Zeit zu Hause mit meiner Frau, Familie und Freunden verbringen. Doch fehlt die Zeit wirklich? Letztlich bleibt doch jedem von uns die gleiche Zeit. Wir alle haben 24h am Tag, die wir nutzen können. Wir selbst entscheiden, wofür wir diese Zeit verwenden.

Wenn ich eines in den letzten Jahren dabei gelernt habe, dann ist es die Erkenntnis, dass nur ich selbst dafür verantwortlich bin, ob ich zum Sport machen komme oder nicht. Es liegt nicht an der mangelnden Zeit, sondern immer an der Priorität. In dem Moment, wenn ich sage, „Ich habe keine Zeit“, versetze ich mich in eine Opferrolle und gebe die Verantwortung ab. Wenn ich keinen Sport mache, dann habe ich scheinbar „wichtigeres“ zu tun. Wer entscheidet denn, ob ich jetzt doch noch eine Stunde vor der Glotze hocke oder lieber Sport mache? Richtig, nur ich allein. Wenn ich keinen Sport mache, dann „nehme ich mir keine Zeit!“

Natürlich gibt es äußere Umstände, die mich und dich beeinflussen, z.B. Aufgaben und Verbindlichkeiten, die du übernommen hast. Jeder möchte etwas von dir, deine Kollegen, dein Chef, deine Familie, deine Freunde, deine Kontakte in den sozialen Medien und und und. Alle kommen mit Wünschen und Anforderungen auf dich zu und wollen ein Scheibchen Zeit und Aufmerksamkeit abbekommen. Das trifft auf die Arbeitswelt genauso zu wie im Privaten. Doch letztlich hast du immer die Möglichkeit zu entscheiden, mach ich das jetzt oder nicht, ist das mir wichtig oder nicht, bringt es mich weiter oder nicht!

Genauso ist es mit dem Sport. Wenn ich eine einzige Empfehlung abgeben darf, mein ultimativer Tipp für dich, wie du mehr Zeit für Sport gewinnen kannst, dann diesen. Entscheide dich und treibe Sport!

oliver karrie
Oliver Karrie – effektivlaufen.de

Hallo ich bin Oliver, Gründer von www.effektivlaufen.de.
Auf meinem Blog gebe ich Dir Tipps, um dein Lauftraining erfolgreicher zu gestalten.

effektivlaufen ….. und Dein Lauftraining wird besser

Laufen ist der Sport für mich. Einfach zu erlernen und eigentlich überall durchführbar. So wurde aus dem anfänglichen Laufen um fit zu werden bald eine Lebenseinstellung. Ich bin Läufer und dankbar für alles was mir das Laufen gibt. Ich genieße es im langsamen Dauerlauf meine große Sonntagsrunde zu drehen oder mich im Intervalltraining auszutoben. Und beim Laufen einfach mal das Hirn ausschalten und nichts denken zu müssen ist Erholung pur.

Aber bei so viel Spaß am Laufen gerät eines schnell in Vergessenheit. 3–4 Trainingseinheiten in der Woche müssen gut geplant sein damit Du nicht vom Alltag überholt wirst. Arbeit, Familie, Freunde und so weiter dürfen unter Deinem Hobby nicht vernachlässigt werden. Was mir geholfen hat, sind feste Trainingstage welche mit Deinem Umfeld abgestimmt sind. Führe Dir hierzu den Spruch aus dem Umfeld der Projektmanager vor Augen „Wer in der Planung scheitert, plant zu scheitern“

Setze Dir also ein Ziel, vielleicht ein Wettkampf, und fange an zu planen. Ich plane immer den kompletten Trainingsplan durch, das hilft mir um effektiv trainieren zu können. Einmal geplant und abgestimmt und es geht los. Baue Dir noch eine Pufferzone von einer Woche ein, um unvorhersehbare Ereignisse abfedern zu können. Mehr Tipps zur Zeitplanung habe ich in diesem Artikel für dich aufgeschrieben: Hier klicken… 

marckeil
Marc Keil

Marc bloggt unter www.marckeil.de über Zeitmanagement und Produktivität im Alltag. Seine Tipps eignen sich besonders für Einzelkämpfer und kleine Teams.

Was ist dein ultimativer Tipp, um mehr Zeit für Sport zu gewinnen und was bedeutet Sport in deinem Leben?

Als passionierter Kampfsportler ist Sport zentraler Bestandteil meines Lebens. Tatsächlich war der schwarze Gürtel für mich das erste Ziel, dass ich mir bewusst gesetzt und gezielt darauf hingearbeitet und schließlich erreicht habe.Durch meinen Sport habe ich begonnen, mein Leben aktiv selbst zu gestalten, anstatt mich von einer Gelegenheit zu nächsten treiben zu lassen.

Als ich mit  Ju-Jutsu begonnen habe, hat es mir geholfen, Teil einer Gruppe mit festen Trainingszeiten zu sein. Wenn du also gerade überlegst, mit Sport zu beginnen, dann ist das mein Tipp: Suche dir eine Gruppe oder zumindest einen Trainingspartner, mit der oder dem du immer zur gleichen Zeit deinen Sport ausübst. Zusammen macht es ohnehin viel mehr Spaß und du bist auch an stressigen Tagen eher gewillt, trotzdem zum Training zu gehen – bis es zur lieben Gewohnheit geworden ist.

Heidi Allar
Heidi Allar – SimplyBalance

In meinem Blog www.simplybalance.de schreibe ich für Mamas, die oft wenig Zeit haben. Trotzdem ist ihnen eine gesunde Lebensweise wichtig und sie möchten regelmäßig Sport in ihr Leben integrieren.

Mein Tipp dafür ist, sich eine kleine Abfolge von Übungen zum Muskelaufbau zusammenzustellen. Das Training darf kurz sein, ca. 20 Minuten reichen. Das bekommen selbst Mamas irgendwo unter. Wenn man in diesen 20 Minuten richtig trainiert, bringt das soviel, wie eine Stunde Training.

Mit richtig trainieren meine ich, Übungen zu nutzen, welche die gesamten Muskeln beanspruchen und beim Laufen auch mal ein HIT-Training (High Intensity Training) zu absolvieren.

Plane dieses Training 3x die Woche an einem festen Termin ein, z.B. wenn die Kinder abends Fernsehen. Wichtig ist es auch, den Fortschritt zu dokumentieren, so macht es richtig Spaß. Wenn die Kinder schon mal alleine daheim bleiben dürfen, sollte man 1x davon joggen gehen.

Besuche für Anregungen zum Lauftraining und gesunder Ernährung gerne meine Seite www.simplybalance.de.

Sport bedeutet sehr viel in meinem Leben. Regelmäßiger Sport hält mich gesund (Ich bin nie erkältet!), hilft mir, mein Gewicht zu halten bzw. abzunehmen, fit und straff auszusehen und gute Laune zu haben.

Vielen Dank an Torsten vom ausdauerblog, dass ich mitmachen durfte.

Eure Heidi

benjaminfloer
Benjamin Floer – Christliches Zeitmanagement

Mein Blog „Christliches-Zeitmanagement“ hilft dir mehr Zeit zu haben für die Dinge, die dir wirklich wichtig sind.

Ich glaub an eine Welt, in der Berufstätige Zeit für ihre Hobbys haben, Zeit für sich selbst finden und Väter Zeit mit ihren Kindern verbringen.
Das alles ist möglich, ohne dass die Qualität deiner Arbeit darunter leidet.

Zeit hat man nur, wenn man sie sich nimmt

Wenn du mehr Zeit haben möchtest um Sport zu treiben, musst du nur einen einfachen Trick befolgen:

Mache irgendetwas anderes weniger.

Dieser Tipp gilt nicht nur, wenn es um das Sporttreiben geht, sondern immer, wenn du etwas Neues in dein Leben integrieren möchtest.

Jeder Mensch hat jeden Tag 24 Stunden zur Verfügung, die es zu füllen gilt. Dabei fällt natürlich Zeit weg für  Schlafen, Essen, Haushalt usw.. Einiges von dem, was wir machen, müssen wir tun. Die meisten von uns müssen   arbeiten, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. In unserer Freizeit haben wir aber die Wahl, wie wir sie füllen. Wenn du nun etwas Neues in dein Leben integrieren möchtest, musst du die Zeit bei irgendetwas anderem weglassen.

Eine zweite Möglichkeit ist es, Tätigkeiten, die du jetzt schon machst, mit dem Sport zu verknüpfen.

Wenn ich Sport treibe gehe ich vor allem wandern. Ich versuche jeden Tag spazieren zu gehen oder zu wandern. Die Zeit dafür habe ich nur, weil ich, während ich laufe, andere Dinge tue:

  1. unterwegs erledige ich meine Telefonate, die an dem Tag zu tun sind.
  2. Ich höre Podcasts und lerne so beim Sport etwas dazu
  3. Für mich ist die Natur ein zu tiefst spiritueller Ort. Deshalb nutze ich die Bewegung an der frischen Luft für mein tägliches Gebet. Manchmal verknüpfe ich den Spaziergang auch mit einer Unterhaltung oder auch einer Besprechung mit einem Kollegen.

Verknüpfen kannst du natürlich auch andere Tätigkeiten.

So kenne ich zum Beispiel Menschen, die den Haushalt als Fitnessprogramm nutzen. Oder nutze statt dem Auto ab und zu das Fahrrad.

Tägliche Bewegung ist für mich ein wichtiger Ausgleich zu meiner Arbeit. Denn ich sitze in vielen Besprechungen. Daher gehe ich täglich an die frische Luft und arbeite im Büro ausschließlich an einem Stehpult.

Nico Heß
Nico Heß – Gesunde Pfunde

Nico ist Gründer von GesundePfunde.com.

Es geht ihm darum, dir ehrlich und aufrichtig beim gesunden und dauerhaften Abnehmen zu helfen, ohne nervige Werbung und dreiste Abnehmlügen.

Du kannst jeden Moment sterben. Realisiere, wie kostbar das Leben ist und hör auf, deine wertvolle Zeit mit unwichtigen Dingen, wie z.B. hirnlosem Fernsehen, manipulierenden Nachrichten und sinnfreiem Surfen im Internet zu verschwenden.

Investiere 1 Minute und frage dich: „Was macht mein Leben lebenswert?“ Wenn Sport dazu zählt, wirst du auch die Zeit dafür finden, einfach weil er dir wichtig ist, dich ausgleicht und ein Teil deines einmaligen Lebens sein soll.

Vielen Dank an alle Blogger

Wow – das war viel, oder? Jede Menge Input, jede Menge Inspiration – vielen vielen Dank an alle Blogger, die sich an diesem Roundup-Post zum Thema „Mehr Zeit zum Sport“ beteiligt haben. Ich bin überwältigt! Geht es dir ähnlich? Dann sage DANKE in dem du die Seiten der Blogger besuchst…

Weiterführende Links:

Du fandest den Artikel für dich nützlich? Dann ist er sicher auch für deine Freunde wertvoll. Teile ihn und ich würde mich sehr darüber freuen. Vielen Dank dafür!

Trage dich in den Newsletter ein.

Du erhältst:

  • regelmäßig Tipps zum Thema Sport sowie Zeit- und Selbstmanagement
  • tolle Aktionen und Goodies, die nur meinen Abonnenten vorbehalten sind

Auf geht’s – werde dauerhaft zum Sportler!
Torsten

Ach übrigens – ich wünsche dir mehr Zeit für Sport in deinem Leben.

Über den Autor: Torsten Pretzsch

Ich bin 2008 von der Couch aufgestanden, um ein sportlicheres Leben zu führen. Begonnen mit einer Laufrunde von 15 Minuten lief ich Jahre später Marathon und absolvierte einen Ironman.

Als Führungskraft und Projektmanager war dieser Weg nur durch gutes Selbstmanagement möglich.
Hier im Blog unterstütze ich dich, endlich mehr Sport zu machen. Mehr über mich…

4 Kommentare

  1. Danke, dass ich dabei sein durfte, lieber Torsten.

    Auch für mich als Sportler waren eine Menge Tipps und Gedanken der Experten hier dabei. Die ich auf jeden Fall einmal ausprobieren werde.

  2. Moin Torsten, super Zusammenstellung. Sehr informativ. Mein Problem jetzt: Wie sag ich das meinen inneren Schweinehund? ;o)
    Ich bin aktuell ja eher der inaktive Sportler. Was ich aber auf den von uns organisierten Sportveranstaltungen (Xpect! – http://www.xpect-the-best.de) als einen sehr erfolgreichen Motivator wahrnehme, ist der Sport in der Gruppe. Dies zieht sich durch alle Altersklassen, Gesellschaftsschichten und jedweder familiären Situation. Und ich spreche hier nicht nur von Group Fitness, sondern auch von (und vor allem) Laufgruppen oder Radfahrgruppen. Der beste Motivator ist der, der bei jedem Training auf Dich wartet. Grüße vom Rhein, MichWitz.

  3. Wo Torsten, da hast du eine Menge wertvoller Inhalte zusammen bekommen. Es freut mich sehr, dabei sein zu dürfen und bin mir sicher, dass hier viele Menschen die Inspiration bekommen, wieder mehr Sport zu treiben (mich eingeschlossen).

    Frohes Sporteln

    Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *