Woche 4 – Warum du nicht nur laufen solltest

Was ist eigentliches dieses Stabitraining? Der Podcast bringt die Antwort für dich und ich erkläre dir eine einfach, aber wirkungsvolle Übungsfolge.

Wenn du dich mit Laufen beschäftigst, wirst du früher oder später über einen Begriff stolpern, den du vielleicht noch nie gehört hast.

Stabitraining (oder richtiger Stabilisationstraining) ist dieser Begriff und ich erkläre dir heute im Podcast was es damit auf sich hat und warum du nicht nur laufen solltest.

Die Inhalte der Episode

  • Was ist Stabitraining und warum ist es so wichtig?
  • Wie oft sollst du ein alternatives Kraft- oder Stabitraining durchführen?
  • Der Brückenzirkel – mit nur 3 Übungen in weniger als 15 Minuten zu einem wirkungsvollen Stabitraining
  • Dein Trainingsplan in Woche 4
  • Die Fragen der Woche
    • „Warum wird das 3. Training eigentlich immer gekürzt?“
    • „Obwohl der Lauf nicht beschwerlich war, zeigt mir meine Uhr, dass ich zu hoch belaste. Soll ich das einfach ignorieren, Torsten?“
    • „Ich muss sagen, ich hänge noch immer in der ersten Woche. Was kann ich tun, wenn ich den Anschluss verpasst habe?“

Links & Tipps aus dem Podcast

SportPlus | Balance-Board für zuhause | Therapie-Kreisel mit seitlichen Griffen & Anti-Rutsch-Oberfläche, für individuelle Fitness-Übungen, schwarz
809 Bewertungen
SportPlus | Balance-Board für zuhause | Therapie-Kreisel mit seitlichen Griffen & Anti-Rutsch-Oberfläche, für individuelle Fitness-Übungen, schwarz
  • SP-BB-001 BALANCE-BOARD ✅ Unser SportPlus Balance Board ist ideal für das Training von Kraft, Koordination & Gleichgewicht. Der Einsatzbereich unseres Boards extrem vielfältig - egal ob Yoga, Reha, Running, Fitness oder Krafttraining.

Der Brückenzirkel – einfach und wirkungsvoll

Eine einfache Übung zur Stärkung der Körpermitte ist der Brückenzirkel. Der besteht aus 4 Übungen:

Diese Übungen führst du ohne Pause jeweils 30 Sekunden (später gerne auch 45 Sekunden) durch. Nach einer Runde pausierst du für etwa eine Minute und dann wiederholst du das ganze 3-4x. Auf diese Art und Weise hast du in 10-15 Minuten sehr viel für deine Stabilität getan.

Weiterführende Links zum Thema Krafttraining

Stabitraining ersetzt übrigens nicht das Krafttraining, wenn du gezielt einzelne Muskelpartien, wie zum Beispiel die Beine oder den Bauch, stärken möchte. Zum Thema Krafttraining gibt es ein paar lesenswerte Artikel im Blog:[box type=“download“ align=““ class=““ width=““]

Abonniere den Podcast und verpasse keine Folge mehr

3 Wochen gratis Online-Schnupper-Lauftraining

Du möchtest endlich richtig joggen lernen, scheiterst aber immer wieder daran?


  • Dann lauf mit uns und lerne Schritt für Schritt richtig zu joggen.
  • Du erhältst per E-Mail 3 Wochen einen Trainingsplan, der dich fordert, ohne zu überfordern. 
  • In einer wertschätzende Community motivierst du und die vielen anderen Teilnehmern euch gegenseitig.
  • Das Beste: Du zahlst keinen Cent, sondern gibst mir deine E-Mail Adresse im Tausch, die ich natürlich vertrauensvoll behandle.

Interessiert? Dann mache es wie über 30.000 Laufeinsteiger vor dir und melde dich jetzt zum Kurs an. Du gehst damit keinerlei Verpflichtungen ein.

Teilnahmebedingungen: Mit der Anmeldung willigst du ein, den Newsletter und Marketing-E-Mails vom ausdauerblog zu erhalten. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick aus dem Verteiler austragen. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung und deine E-Mail wird natürlich nicht weitergegeben.

*Affiliate-Links – du bekommst ein gutes Angebot natürlich ohne Zusatzkosten für dich und ich finanziere damit den Blog.

Über den Autor: Torsten Pretzsch

Ich bin 2008 von der Couch aufgestanden, um ein sportlicheres Leben zu führen. Begonnen mit einer Laufrunde von 15 Minuten, lief ich Jahre später Marathon und absolvierte einen Ironman.

Als Führungskraft und Projektmanager war dieser Weg nur durch gutes Selbstmanagement möglich. Hier im Blog unterstütze ich dich, endlich mehr Sport zu machen.

Mehr über mich


*Affiliate-Links – du bekommst ein gutes Angebot natürlich ohne Zusatzkosten für dich und ich finanziere damit den Blog.

Schreibe einen Kommentar