Home / Blog / Dranbleiben - Tipps, um mehr Sport zu machen / Laufen ist langweilig? – Hier sind 8 Alternativen!

Laufen ist langweilig? – Hier sind 8 Alternativen!

Laufen ist langweilig

Laufen ist gesund, Laufen macht schlank, Laufen bringt dich in Form.

Laufen dies. Laufen das.

Du hast keine Motivation für den nächsten Dauerlauf?

Oder du fängst gerade erst mit dem Laufen an und schon der Gedanke daran lässt dich schnell an etwas Anderes denken?

Für dich gibt es nichts, dass mehr langweilt als eine Runde durch den Park oder ein paar Umrundungen auf der Tartanbahn des Sportplatzes nebenan?

Laufen ist langweilig.

Dann brauchst du Abwechslung oder eine Alternative, willst aber gleichzeitig nicht darauf verzichten Kondition aufzubauen? – Dann bist du hier genau richtig!

Was auch immer Dein Ziel ist: es muss nicht immer ein und derselbe Weg sein, um es zu erreichen. Abwechslung tut gut. Probier‘ es aus!

„To get to the finish line, you’ll have to try lots of different paths.“ (Amby Burfoot)

#1: Schwimmen

30 Grad Celsius im Sommer. Eine Bullenhitze, wie man so schön sagt. Und einfach viel zu heiß, um Laufen zu gehen. Der Schweiß, der nur so an einem hinunterrinnt.

Die einen können hier ihre absolute Bestleistung abliefern. Die anderen kriegen schon bei dem Gedanken jetzt Laufen zu gehen die wohlbekannte Krise.

Warum eigentlich nicht das Lästige mit dem Angenehmen verbinden? Ein Abstecher zum nächstgelegenen See oder Schwimmbad und rein ins kühle Nass. Um sich sportlich zu betätigen, braucht es nicht immer Laufschuhe.

Schwimmen beansprucht die gesamte Körpermuskulatur auf schonende Art und Weise, bringt das Herz-Kreislauf-System in Schwung und trainiert den Herzmuskel.

Ein Grund mehr also, diese Alternative an heißen Sommertagen im See oder an eiskalten Tagen im Hallenbad zu nutzen.

Du bist jetzt drauf und dran das Schwimmen zu „deiner“ Sportart zu machen? – Hier gibt’s wertvolle Informationen zum Thema Schwimmübungen. Für alle die noch hadern: Gleichzeitig finden ihr 7 unbestreitbare Argumente für das Schwimmen!

#2: Wandern und Mountainbiking

Du wohnst in Nähe der Alpen oder wolltest schon immer mal einen wundervollen Urlaub im schönen Bayern verbringen? Dabei soll der Sport natürlich nicht zu kurz kommen. Hier findest du perfekte Möglichkeiten für die perfekte Abwechslung!

Wandern ist ideal für Einsteiger jeglichen Alters, die etwas für ihre Gesundheit und Ausdauer tun möchten. Es braucht nicht viel, wandern kann eigentlich jeder. Es fördert deine Beinkraft und Kreislaufregulation, du verbrennst Kalorien und senkst deinen Blutdruck.

Nicht zu vergessen: Der atemberaubende Blick, wenn du endlich am Gipfel angekommen bist und dir deinen wohlverdienten Almdudler vor dem Abstieg gönnst! Fazit: Viel Spaß in guter Gesellschaft, gesunde Luft und (!) Körper, Seele und Geist werden dir für die gelungene Abwechslung danken.

Vergleichsweise wilder geht es schon beim Mountainbiken zu.

Der erste kleine Anstieg, rechts eine Kurve, wieder ein kleiner Anstieg, rein in ein kleines Waldstück, das Fahrrad kurz auf die Schultern und weiter geht’s!

„Mountainbiking ist eine hervorragende Fitness-Sportart. Es hat den großen Vorteil, dass Ausdauer, Kraft, Koordination und technische Fertigkeiten in einem harmonischen Gleichklang sind und allesamt zu gleichen Teilen trainiert werden“, schwärmt Mag. Dr. Werner Schwarz, ehemaliger Trainer der österreichischen Mountainbike-Nationalmannschaft. *1

Also, rauf auf den Sattel und los geht’s!

Davor willst du noch mehr Details zu beiden Alternativen erhalten? Klick dich rein:

#3: Das Fitnessstudio

Warum nicht einfach mal dem nächstgelegenen Fitnesscenter einen Besuch abstatten und das Angebot an Kraft – und Ausdauergeräten nutzen?

Wer nicht komplett auf das Laufen verzichten möchte, kann das Laufbahn in Anspruch nehmen oder sich auf dem Fahrrad aufwärmen.

Hier gibt es sicherlich auch Angebote wie Spinning für dich.

Dein Vorteil? – Du hast immer einen Trainer an deiner Seite, der dir zu allererst einen Trainingsplan an die Hand gibt und im Anschluss darauf Acht gibt, dass du die Übungen richtig ausführst.

Mein Tipp: Als Kombination zum Laufen eine geeignete Lösung, wenn du einen Ausgleich schaffen und deine Muskeln stabilisieren möchtest, um Verletzungen vorzubeugen.

„Schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene.“ (Muhammad Ali)

#4: Boxtraining

Ja, du hast richtig gelesen: Boxtraining als mögliche Alternative für deinen Konditionsaufbau!

Für Boxer ist es essentiell eine über eine gute Ausdauer zu verfügen.

Warum nicht einmal ein Probetraining in einem Boxverein machen und testen, ob das für dich eine geeignete Alternative wäre?

Beim Boxen kommt es nicht nur auf die richtige Technik, sondern hauptsächlich auch auf die körperliche Verfassung an.

  • Technik
  • Koordination
  • Ausdauer
  • Kraft
  • Schnelligkeit
  • Beweglichkeit
  • Der Spaß ist inklusive!

#5: Das alt bekannte Zirkeltraining

Schluss mit der Trennung von Ausdauer und Krafttraining!

Zirkeltraining eignet sich für jeden. Egal wie alt du bist, welches Fitnesslevel du an den Tag legst – ob du nun komplett neu anfängst oder wieder neu einsteigst – und welche Ziele du hast.

Noch dazu bringt es dir entscheidende Vorteile: Es kräftigt deinen gesamten Körper, führt zu mehr Leistungsfähigkeit und beugt Verletzungen vor. Du kannst es ohne Geräte durchführen und musst nicht unbedingt ins Fitnessstudio – vor allem dann, wenn du zeitlich beschränkt bist.

Grundregel: Du kombinierst verschiedene Kraft – und Ausdauerübungen und führst sie ohne Pause in einem Satz hintereinander durch. Bei Belieben kannst du diesen einen Satz mehrmals wiederholen.

Beliebte Übungen sind: Liegestützen, Kniebeugen, Sprungkniebeugen, Sit-Ups, Vorder – und Seitstütz, Seilspringen, Ausfallschritte, Becken heben. Stelle dir die Übungen so zusammen, wie sie für dich passend erscheinen! Achte jedoch darauf, nicht nur eine Muskelgruppe zu belasten! Bring Abwechslung rein – so fällt es dir leichter dranzubleiben!

Powerbands!* Den Namen schon mal gehört? Nein? Dann aber schnell in den Gastartikel von Poli Moutevelidis reinklicken und eine weitere effiziente Art von Krafttraining entdecken, die du in dein Zirkeltraining einbauen kannst:

Von 0 auf 5km - der Laufplan für Einsteiger

Du möchtest regelmäßig laufen, aber weißt nicht wie?

Immer wieder hast du es versucht, aber bist daran gescheitert, auch nur wenige Minuten am Stück zu laufen?

Du träumst davon, endlich 5km zu laufen und das ohne Gehpausen und ohne außer Puste zu geraten?

  • Dann melde dich kostenlos zum Online-Laufkurs an
  • In 8 Wochen begleite ich dich zu deinen ersten 5km.
  • Wöchentlich erhältst du einen Trainingsplan mit zusätzlichen Tipps
  • In einer geschlossenen Facebook-Gruppe motivieren sich die Teilnehmer gegenseitig. 
  • Der nächste Kurs startet am 16.Juni 2018. Registriere dich schon heute, damit du den Start nicht verpasst.

#6: Squash

Auf in den nächsten Squash-Court!

Du hast noch nie davon gehört? – Dann aber los und ausprobieren.

Squash ist eine Rückschlagsportart, die zu zweit oder zu viert gespielt werden kann. Du benötigst spezielle Squashbälle und Squashschläger, die du dir in der Regel beim Squashcourt ausleihen kannst. Ziel ist es, den Ball so gegen eine Wand zu schlagen, dass der Gegner ihn nicht mehr erreichen kann bevor der Ball zum zweiten Mal den Boden berührt.

Squash ist deshalb so beliebt, weil es einen hohen Grad an Spaß mitbringt und Anstrengung im Team leichter fällt. Außerdem fördert es deine Schnellkraft, weil du über einen längeren Zeitraum dein Tempo halten musst.

#7: Aerobic

Mit Aerobic kannst du nicht nur Fett verbrennen, sondern auch Kondition aufbauen und deine Koordination verbessern.

So verbesserst du beispielsweise deine Rhythmusfähigkeit, deine Reaktionsfähigkeit, Gleichgewichtsgefühl und Orientierungsfähigkeit. Du steigerst Kraft und Beweglichkeit und bewegst dich zu rhythmischer Musik.

#8: Du kannst nicht auf das Laufen verzichten?

Du kannst nicht auf das Laufen verzichten? – Kein Problem.

Es ist ganz einfach Abwechslung in deinen Trainingsalltag zu bringen. Immer im gleichen Tempo geradeaus zu laufen, wird mit der Zeit wirklich langweilig und verliert vielleicht bei dem ein oder anderen seinen Anreiz.

Mein Tipp: Intervallläufe! Keine Sorge, selbst als Neuling oder Wiedereinsteiger kannst du so Variationen schaffen.

Interesse? – Dann klick dich gleich mal rein: Die 7 besten Trainingsmethoden, damit du endlich schneller laufen wirst

In diesem Blogpost findest du unter Punkt 3 alles Wissenswerte was es zum Thema Intervalle gibt.

Laufen ist langweilig? – der Spaß kommt zuerst

„Football has to be fun. If it’s not it’s not worth playing!“ (Zlatan Ibrahimovic)

Zlatan Ibrahimovic hat einst gesagt: „Football has to be fun. If it’s not it’s not worth playing!“

Das gleiche gilt für deinen Sport. Bringt es keinen Spaß, lass es und probier‘ eine andere Alternative aus. Der Spaß sollte immer an erster Stelle stehen – der Rest kommt dann von ganz alleine.

Über die Autorin:

Michelle Brey

Fußball, Auspowern, Musik und Schreiben:

Das bin ich. Michelle, 19, aus München.

Mit bereits fünf Jahren bin ich der Leichtathletik verfallen, zwei Jahre später dem Fußball. In der U17 mischte ich die Juniorinnen Bundesliga, die höchste Fußballliga Deutschlands für Mädchen, auf.

Neben dem Sport schreibe ich leidenschaftlich gerne und hoffe hier meine Leidenschaft zum Sport und dem Schreiben vereinen zu können und so Dir, dem Leser, hilfreiche Tricks&Tipps geben zu können! Schau auch gerne mal bei mir auf Instagram vorbei.

Ich freue mich auf Dich. Sportliche Grüße, Michelle

Verpasse nichts mehr...

Melde dich zum Newsletter an und du wirst Teil der großen und tollen Endlich-mehr-Sport-Community!

Du bekommst exklusive Inhalte, tolle Tipps, Updates zum Blog und einen Einblick hinter die Kulissen. 

Deine Einwilligung in den Versand meines Newsletters ist jederzeit widerruflich per Link oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten möglich. Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung und dient nur zur Bewerbung eigener Produkte und Dienstleistungen, die unter www.ausdauerblog.de. beschrieben werden. Der Newsletter erscheint etwa alle 14 Tage.

Und das meinen die Leser:

Den Blog kann ich nur wärmstens empfehlen. Super gemacht.

profile-pic
Dorothe Simmet
Quellen:

*1 – [http://www.forumgesundheit.at/portal27/forumgesundheitportal/content?contentid=10007.688358]

Du findest Laufen langweilig? Dann hat Michelle hier 8 spannende Alternativen für dein Fitnesstraining. Damit ist die Langweile garantiert Geschichte!

 

*Affiliate-Links – du bekommst ein gutes Angebot natürlich ohne Zusatzkosten für dich und ich finanziere damit den Blog.

3 Kommentare

  1. Hey! Erst mal vielen Dank für diesen super Artikel!
    Ich bin schon lange auf der Suche nach einem geeignetem Fittnesstudio. Da ich noch in die Schule gehe, habe ich nicht so viel Geld. Meine Frage an dich: kennst du ein preisgünstiges Fitnessstudio in München (wenn möglich relativ im Zentrum und Umgebung)
    Danke! ♡

    • Hallo Julia,

      Die großen günstigen Ketten sind alle in München vertreten. Also McFit, CleverFit, FitStar oder Fit-X – alle haben sie mehr oder weniger im Zentrum eine Filiale und alles kosten um die 20€ im Monat. Ich würde mir halt vorher das Studio bei einem Probetraining anschauen, ob es dir gefällt und du das Publikum okay findest.

      Wohl ein kleiner „Geheimtipp“ ist das Fitnessstudio Arabellapark, von dem ich nur gutes gehört habe. War aber selbst nie da. Mal schauen, ob Michelle auch etwas empfehlen kann…

      Viele Grüße
      Torsten

    • Hallo Julia,

      toll, dass dir der Artikel gefällt!
      Zu deiner Frage: Wie Torsten bereits geschrieben hat, sind die großen Fitness-Ketten meist im Zentrum vertreten.

      Ein Fitnessstudio, das ich bereits zum Spinning mit meinem Verein genutzt habe und mochte: Sports4You (Drygalskiallee). Wie dieses Studio preislich aufgestellt ist, kann ich dir leider nicht sagen -da müsstest du dich mal informieren.

      Oft gibt es auch Schüler, Azubi und Studentenrabatte – einfach mal nachfragen! 🙂
      Eigentlich kannst du beim Fitnessstudio nicht viel falsch machen. Ein Probetraining in einem deiner Wahl ist immer gut, so kannst du austesten, ob es dir wirklich gefällt oder nicht.

      Viel Erfolg, ich hoffe du findest eines, das dir zusagt!
      Liebe Grüße,
      Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du möchtest regelmäßig laufen, aber weißt nicht wie?

Dann trage deine E-Mail-Adresse ein und nimm ab dem 16.06.2018 gratis am nächsten Online-Laufkurs "Von 0 auf 5km in 8 Wochen" teil.

Send this to a friend